Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Auto überschlägt sich: 27-Jähriger in Lebensgefahr – Junge fast unverletzt
Nachrichten Der Norden

Landkreis Gifhorn: Auto überschlägt sich: 27-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 31.05.2019
Das Auto überschlug sich bei dem Unfall im Landkreis Gifhorn und blieb auf dem Dach liegen. Quelle: Polizei Gifhorn
Anzeige
Gifhorn

Ein 27-Jähriger aus Parsau hat sich bei einem Unfall am Himmelfahrtsdonnerstag im Landkreis Gifhorn lebensgefährliche Verletzungen zugezogen, als er mit seinem Auto gegen einen Baum prallte. Ein Vierjähriger, der mit im Auto saß, blieb bei dem Unfall nahezu unverletzt.

Der Mann war mit seinem Ford Focus gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße 25 aus Richtung Radenbeck kommend in Fahrtrichtung Wiswedel unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache, so die Polizei, kam er mit seinem schwarzen Pkw nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und prallte gegen einen Baum. Infolgedessen überschlug sich das Fahrzeug und kam erst etwa 30 Meter weiter auf dem Dach liegend zum Stehen.

Anzeige

Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Fahrer wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert. Der vierjährige Junge, der mit im Auto saß, ist der Sohn von Bekannten. Er wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Gifhorn gefahren, der Fahrzeugführer mit dem Rettungshubschrauber Christoph 19 ins Klinikum Hannover geflogen.

Der Unfallwagen wurde zerstört. Wie und warum es zum Unfall kam, ist derzeit noch unklar, teilte die Polizei mit.

Von RND/jok/az