Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 15-Jähriger sticht 19-Jährigen nieder
Nachrichten Der Norden

Lüneburg: 15-Jähriger sticht 19-Jährigen nieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:04 27.01.2020
Symbolbild
Anzeige
Lüneburg

Bei einem Streit hat ein 15-Jähriger in Lüneburg einem 19-Jährigen ein Messer in den Bauch gerammt. Das Opfer wurde nach dem Vorfall am späten Sonntagabend schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Nach einer Notoperation bestehe keine Lebensgefahr mehr. Der 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt, wie der NDR berichtete. Mit einer Kopfnuss hatte der 19-Jährige nach ersten Erkenntnissen der Polizei dem 15-Jährigen zuvor das Nasenbein gebrochen

Von RND/lni

Bei der Krätze graben weibliche Milben kleine Gänge unter der menschlichen Haut. Die Parasiten selbst sind nicht gefährlich, es kann aber zu eitrigen Entzündungen kommen. Seit einiger Zeit nimmt die ansteckende Krankheit wieder zu.

27.01.2020

Die Ungeheuerlichkeit der NS-Verbrechen entsetzt auch 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz. Viele Menschen gedenken an diesem Montag der Opfer. Niedersachsens Ministerpräsident Weil findet mahnende Worte.

27.01.2020

Das Auto war erst eine Woche alt, als es am Ufer des Norddeicher Osthafens von seiner Besitzerin geparkt wurde. Die vergaß allerdings, die Handbremse anzuziehen.

26.01.2020