Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Vier Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß von zwei Autos
Nachrichten Der Norden

Melle: Vier Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß von zwei Autos

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 14.03.2020
Nach einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos wurden vier Menschen schwer verletzt. Quelle: Symbolbild, Friso Gentsch/dpa
Melle

Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf einer Landstraße im Kreis Osnabrück sind am Samstagmorgen vier junge Menschen schwer verletzt worden. Der 25-jährige Fahrer eines Wagens sei nach einer ersten Einschätzung der Ärzte möglicherweise lebensgefährlich verletzt, sagte ein Polizeisprecher. Warum er in einer Kurve nahe Melle mit dem entgegenkommenden Autos eines 19-Jährigen zusammengestoßen war, war zunächst unklar.

Feuerwehr befreit 19-Jährigen

Der 19-Jährige wurde durch den Unfall im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sein gleichaltriger Beifahrer wurde ebenfalls schwer verletzt, ebenso der 21-jährige Beifahrer des anderen Wagens. Alle Verletzten kamen ins Krankenhaus.

Feuerwehr, Notärzte und Rettungskräfte waren mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Nach Angaben der Polizei wurde einem Unfallbeteiligten eine Blutprobe entnommen, um zu erfahren, ob er unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand. Die Landstraße war nach dem Unfall knapp drei Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Von dpa/lni

Aus meinem Papierkorb - Von Flaschen und Fröschen

Einmal die Woche leert Niedersachsen-Reporter Michael B. Berger seinen (satirischen) Papierkorb mit Nachrichten, die liegen geblieben sind.

14.03.2020

Zunächst hatte Niedersachsens Landesregierung abwartend auf die Ausbreitung des Coronavirus reagiert. Dann überschlugen sich die Ereignisse, und auch Regierungschef Stephan Weil kommt jetzt aus dem Ruhemodus.

13.03.2020

Immer wieder berichten Amtstierärzte von Schwierigkeiten bei der Überprüfung von Tierhaltern. Ein Mann in Auetal (Kreis Schaumburg) fürchtet, seine Tiere zu verlieren. Im Konflikt mit der Polizei fallen sogar Schüsse.

13.03.2020