Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Messerattacke in Lingen: Polizei nimmt Verdächtige fest
Nachrichten Der Norden Messerattacke in Lingen: Polizei nimmt Verdächtige fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 20.02.2019
Polizisten durchkämmen die Umgebung das Tatorts auf der Suche nach der Tatwaffe. Quelle: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Lingen

Wenige Tage nach einer Messerattacke auf eine Radfahrerin in Lingen hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Nach Angaben einer Sprecherin vom Mittwoch handelt es sich um zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren mit deutscher Staatsangehörigkeit. Die beiden sollen in der Nacht zu Sonntag die 44-Jährige von ihrem Fahrrad gezerrt, sie mit dem Messer schwer verletzt haben und anschließend geflüchtet sein. Sie hätten die Tat gestanden. Laut Polizei war die Frau ein Zufallsopfer, persönliche Verbindungen zu den Angreifern habe es nicht gegeben.

Zustand des Opfers stabil

Die Frau wurde noch in der Nacht notoperiert. Ihr Zustand sei stabil, hieß es. Die Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen versuchten gemeinschaftlichen Mordes.

Von RND/dpa

In einer Wohnung in der Wilhelmstraße in Heiligenstadt (Kreis Eichsfeld) ist am Dienstagnachmittag der Leichnam einer 64-jährigen Frau gefunden. Die Polizei nahm die 40-jährige Tochter der Frau vorläufig fest.

20.02.2019

Ein aufmerksamer Binnenschiffer entdeckte bei Mehrum ein hilfsloses Tier im Mittellandkanal. Er alarmierte die Rettungskräfte und half mit seinem Beiboot auch bei der Suche mit.

20.02.2019

Erneut hat in Oldenburg ein Lkw-Fahrer beim Rechtsabbiegen eine Radlerin angefahren und sie dabei schwer verletzt. Erst vor wenigen Wochen war eine Frau bei einem ähnlichen Unfall in Oldenburg ums Leben gekommen.

20.02.2019