Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Moorbrand: Ministerium verspricht Aufklärung bis Jahresende
Nachrichten Der Norden Moorbrand: Ministerium verspricht Aufklärung bis Jahresende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 17.10.2018
Wochenlang brannte auf dem Bundeswehrtestgellände bei Meppen das Moor. Quelle: dpa
Berlin/Meppen

Über mögliche Fehler der Bundeswehr beim Moorbrand im Emsland soll spätestens bis Ende des Jahres Klarheit herrschen. Derzeit werde der Vorfall ausführlich aufgearbeitet, erklärte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Mittwoch in Berlin. Es könne zwar kein genaues Datum nennen, aber die Ergebnisse würden „bestimmt noch in diesem Jahr“ vorliegen.

Der Brand auf einem Militärgelände bei Meppen brach am 3. September nach einem Waffentest aus. Erst in der vergangenen Woche konnte das Feuer endgültig gelöscht werden. Bis heute sind viele Fragen offen - etwa wieso Brandbekämpfung und Schadstoffmessungen relativ langsam anliefen und ob der Waffentest angesichts anhaltender Trockenheit tatsächlich verantwortbar war.

Großbrand auf einem Gelände der Bundeswehr in Meppen im Jahr 2018.

Von RND/güm/lni

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rechtsstreit um entgangene Mauteinnahmen auf der Autobahn 1 hat A 1 Mobil Berufung beim Oberlandesgericht Celle eingelegt. Das Landgericht Hannover hatte eine Klage des Betreibers abgewiesen.

17.10.2018

In puncto Krippenplätze gibt es nach wie vor einen großen Unterschied zwischen Ost und West. In Niedersachsen und Bremen gehen weniger Kleinkinder in Krippen als im Bundesschnitt.

17.10.2018

Das Deutsche Rote Kreuz und der Niedersächsische Lankreistag machen sich für eine Erweiterung des Katastrophenschutzgesetzes stark. Hintergrund sind die Erfahrungen beim Moorbrand im Emsland.

17.10.2018