Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Kanada reicht im Abgasskandal Klage gegen Volkswagen ein
Nachrichten Der Norden

Nach vier Jahren: Kanada reicht im Abgasskandal Klage gegen Volkswagen ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:14 10.12.2019
Der Konzern hatte mithilfe einer Schummelsoftware Abgaswerte von zahlreichen Fahrzeugen gefälscht. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Montreal

Kanada verklagt Volkswagen im Dieselskandal: Wegen manipulierter Abgaswerte und der Verbreitung irreführender Informationen hat die kanadische Regierung Klage gegen den Wolfsburger Autobauer eingereicht. Das teilte Kanadas Regierung am Montag (Ortszeit) in Toronto mit. Insgesamt umfasse die Klageschrift 60 Punkte.

Im Detail wirft Kanada dem Konzern vor, zwischen Januar 2008 und Dezember 2015 fast 128 000 Fahrzeuge in das Land ausgeführt zu haben, die mit einer Software ausgestattet gewesen seien, um Verstöße gegen kanadische Abgasnormen zu verbergen. Damit habe Volkswagen gegen Umweltschutzgesetze des Landes verstoßen.

Nach vierjährigen Untersuchungen

Die Klage sei nach vierjährigen Untersuchungen des kanadischen Umweltministeriums eingereicht worden, schrieb die Regierung. Bei einer Anhörung an diesem Freitag vor einem Gericht in Ontario werden Vertreter des Konzerns und des Umweltministeriums anwesend sein, teilte ein Unternehmenssprecher mit.

Volkswagen hatte im September 2015 auf Druck der US-Behörden zugegeben, in großem Stil bei der Abgasreinigung von Dieselmotoren betrogen zu haben. Der Konzern räumte ein, die Abgas-Software bestimmter Dieselmotoren so eingestellt zu haben, dass im tatsächlichen Betrieb auf der Straße deutlich mehr giftige Stickoxide (NOx) ausgestoßen wurden als in Schadstofftests.

Lesen Sie mehr

Von RND/lni

Die Mutter einer Dschungelcamp-Teilnehmerin muss erneut vor Gericht. Es geht um ihre endgültige Entfernung aus dem Dienst. Die Lehrerin hatte sich 2016 krankschreiben lassen, um ihre Tochter nach Australien zu begleiten.

10.12.2019

Bei Wietzendorf in der Lüneburger Heide haben Hermann und Stephan Winkelmann ihren Bauernhof in Deutschlands größte Aquakulturanlage für Lachsforellen verwandelt. Die Hälfte des Umsatzes machen sie mit Kaviar – für 32 Euro das Kilo.

09.12.2019

Bei einer Zollkontrolle im Landkreis Göttingen haben Beamte unechte Euro- und Dollarscheine in einem Gesamtwert von etwa 100.000 Euro entdeckt. Der Fahrer des Wagens behauptet es sei Spielgeld für seine Kinder.

09.12.2019