Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Der Norden Lastwagen tötet Radfahrer beim Spurwechsel – Fahrer bemerkte Unfall offenbar nicht
Nachrichten Der Norden

Osnabrück: Lastwagen tötet Radfahrer beim Spurwechsel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 30.11.2021
Ein 28 Jahre alter Radfahrer ist in Osnabrück bei einem Unfall getötet worden.
Ein 28 Jahre alter Radfahrer ist in Osnabrück bei einem Unfall getötet worden. Quelle: Dpa
Anzeige
Osnabrück

Nach einem tödlichen Zusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem Radfahrer in der Osnabrücker Innenstadt haben Polizei und Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen.

Der Unfallort sei noch am Montagabend maßstabsgetreu vermessen worden, Lastwagen und Pedelec seien als Spurenträger beschlagnahmt worden, teilte eine Polizeisprecherin am Dienstag mit. Polizeibeamte sicherten die digitalen Daten des Fahrtenschreibers im Lastwagen.

Polizei stoppt Lastwagen nach zwei Kilometern Fahrt

Bei dem Unfall am Montagabend war ein 28 Jahre alter Mann auf seinem Pedelec von einem abbiegenden Sattelschlepper erfasst und getötet worden. Der 43 Jahre alte Lastwagenfahrer aus dem Kreis Borken im Münsterland war in der Innenstadt von einem Geradeausfahrstreifen auf die Rechtsabbiegerspur gewechselt und hatte dabei den Radweg überquert, auf dem der Radfahrer unterwegs war.

Offenbar hatte der 43-Jährige den Unfall nicht bemerkt. Er war nach etwa zwei Kilometern Fahrt stadtauswärts von der Polizei gestoppt worden. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße 68 an der Unfallstelle für vier Stunden voll gesperrt.

Von RND/dpa