Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Schulbus fährt ungebremst auf Kehrmaschine auf: Vier Verletzte
Nachrichten Der Norden

Schulbus fährt ungebremst auf Kehrmaschine auf: Vier Verletzte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 09.01.2020
Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 51 im Kreis Diepholz sind mehrere Menschen verletzt worden. Quelle: Sina Schuldt/dpa
Bassum

Ein 21 Jahre alter Fahrer eines Schulbusses ist auf der Ortsumgehung in Bassum (Kreis Diepholz) auf eine Kehrmaschine aufgefahren und dabei schwer verletzt worden. Zum Zeitpunkt des Unfalls war der Bus nach Polizeiangaben ohne Schüler unterwegs. Die Kinder seien bereits zuvor abgesetzt worden. Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 51 wurden der Kehrmaschinenfahrer, eine 52-jährige Autofahrerin sowie ein 37 Jahre alter Autofahrer verletzt.

Unfallursache noch unklar

Warum der 21-Jährige das langsam vor ihm fahrende oder möglicherweise auch stehende Kehrfahrzeug übersah, war zunächst unklar. Laut Polizei musste eine 52-Jährige aus Bruchhausen-Vilsen, die hinter dem Bus fuhr, stark abbremsen. Sie sei mit ihrem Auto ins Schleudern gekommen und dann mit dem Wagen des 37-Jährigen aus Scholen kollidiert.

Das beschädigte Reinigungsfahrzeug am Straßenrand. Quelle: Sina Schuldt/dpa

Der Busfahrer musste von der Feuerwehr aus dem Bus befreit werden und kam per Rettungshubschrauber in eine Klinik. Bis auf die Kehrmaschine entstand an allen beteiligten Fahrzeugen Totalschaden.

Die B51 musste zeitweise gesperrt werden.

Von RND/dpa

Die Universität Göttingen sucht nach einem Neustart. 2019 war das Jahr der Krise: Die alte Uni-Präsidentin wurde abgesägt, die Installierung eines neuen Kandidaten scheiterte. 2020 soll alles besser werden, verspricht der Göttinger Forscher Reinhard Jahn, der die Uni als Interimspräsident leitet.

08.01.2020

Nach dem erneuten Rücktritt eines Bürgermeisters wegen Drohanrufen und rechter Hetze fordert Niedersachsens CDU-Landeschef Bernd Althusmann eine Verschärfung des Strafrechts.

08.01.2020

Inzwischen ermittelt der Staatsschutz: In Northeim haben bislang Unbekannte 13 Gräber auf dem muslimischen Teil des Stadtfriedhofes beschädigt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

08.01.2020