Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Niedersachsen steht vor einem der „schlimmsten Reisewochenenden“
Nachrichten Der Norden

Stau-Prognose für Niedersachsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 12.07.2019
In Niedersachsen ist derzeit die A7 besonders stauanfällig. Quelle: Daniel Karmann/dpa
Hannover

Auf den Autobahnen wird es am Wochenende auch im Norden richtig voll: Mit Nordrhein-Westfalen startet das bevölkerungsreichste Bundesland in die Sommerferien. Der ADAC erwartet deswegen „eines der schlimmsten Reisewochenenden“.

Mit viel Verkehr wird vor allem auf den Fernstraßen in Richtung Nord- und Ostsee sowie auf dem Weg in den Süden gerechnet. Bei der Fahrt zurück in die Heimat müssen sich Autofahrer an der Grenze nach Deutschland auf lange Wartezeiten bei den Einreisekontrollen einstellen.

A7 wird zur Staufalle

In Niedersachsen ist derzeit die A7 besonders belastet. Auf 44,3 Kilometern - und damit etwa einem Sechstel des 270 Kilometer langen A7-Abschnitts durch Niedersachsen - wird derzeit gebaut, sagte die Sprecherin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Zwischen Hannover-Nord und Schwarmstedt wird der Belag erneuert, zwischen Walsrode und Bad Fallingbostel läuft der Ausbau auf sechs Spuren, ebenso zwischen Seesen und Nörten-Hardenberg. Bauarbeiten gibt es auch in Hamburg und Kassel, wegen des stark gestiegenen Lkw-Verkehrs müssen Abschnitte saniert und verstärkt werden.

Video: Durch diese vier Fehler entstehen Staus

Der ADAC rät flexiblen Reisenden, auf ruhigere Alternativrouten auszuweichen oder den Reisetag zu verschieben. Bei Verkehrsstaus sollten Rettungsgassen gebildet werden – auch sollten sich Autofahrer ausreichend vorbereiten. „Mit genügend Wasser an Bord, mit Snacks und Ablenkung für die Kinder“, empfiehlt Pieper.

Auch die Deutsche Bahn bereitet sich auf volle Züge vor. „Wie schon an den reisestarken Feiertagswochenenden im letzten Monat gilt auch für das kommende: Alles, was rollen kann, rollt“, sagte eine Bahnsprecherin. Die Bahn habe sich sorgfältig vorbereitet. „Natürlich sind die Züge zum Ferienstart besonders gut gebucht. Wir empfehlen unseren Reisenden daher, einen Sitzplatz zu reservieren.“

Das sind die Stau-Strecken:

A 1 /A 3 / A 4 Kölner Ring

A 1 BremenHamburg – Puttgarden

A 2 OberhausenHannoverBerlin

A 3 KölnFrankfurtNürnberg

A 4 ErfurtDresden – Görlitz

A 5 Hattenbacher Dreieck – FrankfurtKarlsruhe – Basel

A 6 Metz/SaarbrückenKaiserslautern – Mannheim

A 7 HamburgFlensburg; A 7 HamburgHannover und WürzburgUlm – Füssen/Reutte

A 8 KarlsruheStuttgartMünchen – Salzburg

A 9 BerlinNürnbergMünchen

A 61 MönchengladbachKoblenz – Ludwigshafen

A 93 Inntal-Dreieck – Kufstein

A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

A 99 Umfahrung München.

Lesen Sie auch:
Billig tanken – Wann ist es am günstigsten?

Von RND/dpa

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit haben am Donnerstag rund 600 Soldaten bei einer Trauerfeier der vor zehn Tagen verunglückten Bundeswehr-Pilotin gedacht. Die Frau war bei einem Übungsflug im Landkreis Hameln-Pyrmont mit ihrem Hubschrauber abgestürzt.

11.07.2019

Er soll in einer Braunschweiger Kneipe eine 60-jährige Frau ermordet haben. Die Polizei hat einen 26 Jahre alten Verdächtigen festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

11.07.2019

Das Marineschulschiff „Gorch Fock“ ist am Donnerstag wieder aus dem Wasser geholt worden. Der Traditionssegler wurde bei der Fassmer-Werft im niedersächsischen Berne aufs Trockene gelegt. Dort soll das Schiff zunächst einen weißen Anstrich bekommen.

11.07.2019