Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Oldenburgerin stirbt bei Fallschirmsprung
Nachrichten Der Norden Oldenburgerin stirbt bei Fallschirmsprung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 25.08.2013
Nach Angabe der Polizei hat ein nachfolgender Springer bemerkt, dass sich der Fallschirm der 34-jährigen Frau nicht öffnete. Quelle: Symbolfoto
Westerstede

In einer Höhe von 3500 Metern sprang die Frau dann als erste aus dem Flieger. Wie die Polizei weiter mitteilte, bemerkte ein nachfolgender Springer, dass sich ihr Fallschirm nicht öffnete.

An der Unglücksstelle - mehrere Hundert Meter vom Flugplatz Felde entfernt - seien dann Teile der Ausrüstung und der Reserveschirm gefunden worden, hieß es. Von der Frau fehlte zunächst jede Spur, auch ein Hubschrauber konnte sie nicht finden.

Mitglieder des Fallschirm-Clubs entdeckten schließlich die Leiche am Rande eines Maisfelds. Die genaue Unglücksursache war zunächst noch unklar.

dpa

Ein US-Unternehmen will vom Flugplatz Nordholz aus Forscher und Touristen bis an das All befördern. Während Firmenvertreter und Flughafenbetreiber zuversichtlich Pläne schmieden, zeigt sich die Flugsicherung noch skeptisch.

25.08.2013
Der Norden Wahlkampfveranstaltung in Bremen - Angriff auf AfD-Parteichef Lucke

Drei Festnahmen, 15 Verletzte: Acht Vermummte stürmen in Bremen die Wahlkampfbühne der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland. Parteichef Lucke bleibt unverletzt - ist "schockiert und empört".

24.08.2013

Wölfe erobern Niedersachsen: Drei Rudel wurden mittlerweile gezählt. Im Wisentgehege Springe können Besucher die scheuen Tiere hautnah erleben.

24.08.2013