Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Vier Lastwagen krachen auf A2 ineinander
Nachrichten Der Norden Vier Lastwagen krachen auf A2 ineinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 23.03.2016
Nach einem schweren Unfall musste die A2 gesperrt werden. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 41-Jähriger mit seinem Sattelzug auf der A2 in Richtung Berlin unterwegs. Kurz hinter der Raststätte "Lehrter See" übersah er offenbar ein Stauende und fuhr nahezu ungebremst in das Heck des Autotransporters eines 54-Jährigen, der acht Neuwagen geladen hatte.

Nach einem schweren Lkw-Unfall war die A2 zwischen Lehrte und Lehrte-Ost in Richtung Berlin zeitweise gesperrt. Offenbar waren mehrere Lkw ineinander gefahren.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Gespann des 54-Jährigen auf die davor stehenden Sattelzüge von zwei 34 und 48 Jahre alten Fahrern geschoben. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer (32 Jahre) wich dem Unfallgeschehen nach rechts aus und kollidierte dabei mit der Schutzplanke.

Anzeige

Der 41-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Die 54 und 34 Jahre alten Trucker erlitten leichte Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Kliniken gebracht.

Die A2 war während der Bergungsarbeiten in Richtung Berlin bis etwa 10.30 Uhr gesperrt. Bis zum Abend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet - es kam zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 450.000 Euro. 

mic/ewo

Der Norden Vorschlag vom niedersächsischen Innenminister - Polizei will Schulterkameras testen
Michael B. Berger 25.03.2016