Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Acht Verletzte bei Routineeinsatz
Nachrichten Der Norden Acht Verletzte bei Routineeinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 04.07.2017
Bei dem Einsatz wurden acht Personen verletzt, darunter fünf Polizisten. Quelle: HAZ/Archiv
Bremerhaven

Im Verlauf eines Polizei-Routineeinsatzes ist es in Bremerhaven zu heftigen Ausschreitungen gegen Polizeibeamte gekommen. Acht Personen wurden verletzt, darunter fünf Polizeibeamte. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag hatte die Besatzung eines Streifenwagens am Montag einen 26-jährigen Autofahrer gestoppt, der nicht angeschnallt war. Bei der Kontrolle weigerte sich der Fahrer sich auszuweisen und sei immer aggressiver geworden.

Während der Feststellung der Personalien seien Angehörige des Mannes hinzugekommen, die sich sofort eingemischt und die Szene gefilmt hätten. Der 26-Jährige habe dann einen Beamten angegriffen, worauf auch die Familienangehörigen mit Schlägen und Tritten auf Beamte losgegangen seien. Dabei hätten sie zerschlagene Flaschen und Pfefferspray eingesetzt.

Erst nach dem Eintreffen von Unterstützungskräften gelang es der Polizei, die Auseinandersetzungen zu beenden und die mehr als 20 Personen umfassende Menschenmenge aufzulösen. Gegen fünf Beschuldigte wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ihnen wird unter anderem Körperverletzung, Widerstandshandlungen und der Verdacht auf schweren Landfriedensbruchs vorgeworfen. Zwei Tatverdächtige blieben zunächst im Gewahrsam der Polizei.

lni

Polizisten haben am Dienstag am Fahrbahnrand der Bundesstraße 75 bei Rotenburg einen toten Mann gefunden. „Wir gehen von einem Unfall aus, der sich kurz nach Mitternacht zugetragen hat“, sagte Polizeisprecher Heiner van der Werp.

05.07.2017

Für das großflächige Fotofallen-Monitoring wurden 8689 Fotos mit Wildtieren ausgewertet. Ergebnis: 19 Luchse sind in dem fast 800 Quadratkilometer großen Untersuchungsgebiet unterwegs. Darunter auch weibliche Tiere mit Nachwuchs.

04.07.2017

In Bremen und Niedersachsen ist die Zahl der Schulabbrecher leicht angestiegen. Niedersachsen steht im Ländervergleich aber gut da, nur 5,1 Prozent der Jugendlichen verlassen die Schule ohne Abschluss. In Bremen liegt der Wert bei 7,4 Prozent, deutschlandweit bei 5,9 Prozent.

04.07.2017