Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Automat gesprengt – Diebe verlieren Geld bei Flucht
Nachrichten Der Norden Automat gesprengt – Diebe verlieren Geld bei Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 20.10.2017
In Weener mussten Polizisten Geldscheine auf der Straße aufsammeln, die Täter auf der Flucht verloren hatten.
In Weener mussten Polizisten Geldscheine auf der Straße aufsammeln, die Täter auf der Flucht verloren hatten. Quelle: Dominik Janßen
Anzeige
Weener

 Die Täter gingen nach dem üblichen Prinzip vor: Sie leiteten Gas in den Geldautomaten an der Westerstraße ein, sodass dieser explodierte. Die Täter stopften ihre Beute in den Kofferraum und rasten los. Irgendwie müssen sie das Geld auf der Flucht verloren haben, möglicherweise war der Kofferraum nicht richtig verschlossen, sodass die Scheine durch die Straßen flatterten.

Polizei und Feuerwehr sammelten die Scheine auf. „Wenn jemand heute noch Geld findet, sollte er es in der Wache abgeben. Alles andere wäre Unterschlagung, weil es aus einer Straftat stammt“, sagte Polizeisprecherin Sina Butke. Beamte werden auch bei Tageslicht noch weiter nach Geld suchen. Wieviel bei der Sprengung erbeutet wurde, steht noch nicht fest.

Laut Landeskriminalamt war es der 20. gesprengte Geldautomat in Niedersachsen in diesem Jahr, sagte LKA-Sprecher Frank Federau. In zehn Fällen sei der Versuch gescheitert. Wegen der Nähe von Weener zu den Niederladen sei davon auszugehen, dass die Täter von dort stammten. 

Von Stefan Bürgel