Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zug überrollt 20 Schafe und den Hütehund
Nachrichten Der Norden Zug überrollt 20 Schafe und den Hütehund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 23.11.2015
Ein Zug der Nordwestbahn hat in Bremen 20 Schafe und einen Hütehund überrollt. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Bremen

Nach den bisherigen Ermittlungen wollte der 60 Jahre alte, erfahrene Schäfer mit seinen rund 200 Schafen die Gleise überqueren. Einige Tiere blieben aber plötzlich stehen. Kurz danach schlossen sich die Halbschranken, der Hund schaffte es nicht, die Schafe von den Schienen zu treiben. Die Nordwestbahn auf dem Weg nach Oldenburg blieb trotz Notbremsung erst etwa einen Kilometer nach dem Bahnübergang stehen. Die 25 Fahrgäste blieben unverletzt, der Fahrer erlitt einen Schock. Die Strecke war zeitweise gesperrt, 14 Züge verspäteten sich.

"Das ist ein außergewöhnlicher Fall", sagte der Sprecher der Bundespolizei, Holger Jureczko. Der Schäfer habe eigenen Angaben zufolge seit Jahren mit seinen Tieren Bahnübergänge überquert. "Warum der letzte Teil der Herde stehenblieb, ist ein Rätsel." Gegen den Schäfer wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. Jureczko zufolge ist es allerdings unwahrscheinlich, dass er für den Unfall verantwortlich gemacht werden kann.

Anzeige

lni

23.11.2015
Der Norden Olympia-Bewerbung - Hamburgs bedrohter Traum
Sebastian Harfst 26.11.2015