Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Betrunkener verursacht Unfall auf Flucht vor Polizei
Nachrichten Der Norden Betrunkener verursacht Unfall auf Flucht vor Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 10.03.2014
Auf der Flucht vor der Polizei hat ein betrunkener Autofahrer einen Verkehrsunfall und eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn 38 verursacht.
Auf der Flucht vor der Polizei hat ein betrunkener Autofahrer einen Verkehrsunfall und eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn 38 verursacht. Quelle: Sacher
Anzeige
Dramfeld

Nach Angaben der Polizei wollte eine Streifenwagenbesatzung den 22-Jährigen aus dem Kreis Göttingen am frühen Montagmorgen in der Nähe der Ortschaft Elkershausen kontrollieren. Der Mann gab jedoch Gas und fuhr davon. Zunächst kam er auf einer Kreisstraße von der Fahrbahn ab und rammte zwei Leitpfosten. Trotz eines demolierten Autos fuhr er dann auf die A 38, rammte dort einen Pkw mit Anhänger und schleuderte in die Leitplanke. Er wurde verletzt eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein betrunkener Autofahrer einen Verkehrsunfall und eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn 38 verursacht.

Weil die Fahrbahn durch ausgelaufenen Kraftstoff und Öl verschmutzt war, musste die A 38 hinter der Unfallstelle für vier Stunden voll gesperrt werden. Der Stau war bis zu sieben Kilometer lang. Dem 22-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

dpa

Der Norden Rätselhafte Lichtschweife am Himmel - Ufo-Alarm über Hildesheim
13.03.2014
Der Norden Störche Fridolin und Frida - Storchenglück nach Seitensprung
10.03.2014