Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Streicheleinheiten für Biber-Baby Momo
Nachrichten Der Norden Streicheleinheiten für Biber-Baby Momo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 11.07.2013
Foto: Biber-Baby Momo kommt in der Wildtierstation in Hamburg langsam wieder zu Kräften.
Biber-Baby Momo kommt in der Wildtierstation in Hamburg langsam wieder zu Kräften. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

„Momo kann schon viel. Letztens hat er sogar eine Möhre gefällt“, sagt Stationsleiter Christian Erdmann. Für einen richtigen Baumstamm reiche es noch nicht. Aber er sei schon kräftiger geworden.

Das Biber-Baby Momo kann es sich gut gehen lassen: In der Wildtierstation wird es nach den Strapazen, die es während der Flut an der Elbe erleiden musste, wieder aufgepäppelt.

Momo soll in der Wildtierstation alles lernen, was ein Biber für das Leben in der freien Natur wissen muss. Der Plan ist, dass der junge Biber in Zukunft zusammen mit anderen Artgenossen leben soll. Infrage kommen dafür drei Biber, um die Tierschützer sich nach der Flut in Dessau kümmern. Später soll die Biber-Gruppe wieder in die Natur ausgesetzt werden. Neben Momo werden noch fünf weitere Flutopfer in der Wildtierstation aufgepäppelt: zwei Rehkitze, zwei Hasen und ein Waschbär-Baby.

dpa

Der Norden Gewaltsamer Tod einer Lübecker Joggerin - Polizei nimmt mutmaßlichen Mörder fest
11.07.2013
Der Norden Hospiz und Privatmann streiten um Bilder von Prominenten - Wem gehört der original Lindenberg?
Karl Doeleke 11.07.2013
Der Norden Badeunfälle trüben Urlaubsstimmung - Junge und Kajakfahrer an der Ostsee vermisst
10.07.2013