Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bombendrohung bei Ü30-Party in Hildesheim
Nachrichten Der Norden Bombendrohung bei Ü30-Party in Hildesheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 05.02.2017
Hildesheim

Die Beamten setzten Sprengstoff-Spürhunde ein, sperrten die Zufahrten zum Veranstaltungsort und räumten das Gebäude. Gefunden wurde jedoch nichts. Der Veranstalter engagierte mehr Sicherheitspersonal, die Party startete mit einstündiger Verspätung. Etwa 1300 Gäste besuchten die Feier, die reibungslos verlief. "Wir sollten uns in diesen Zeiten nicht von so etwas unterkriegen lassen!", schrieb der Veranstalter bei Facebook.

Die Polizei ermittelt nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

dpa/jst

Zum traditionsreichen Schlittenhunderennen in Clausthal-Zellerfeld sind am Wochenende mehr als 40 Gespanne an den Start gegangen. Rund 10.000 Zuschauer verfolgten das Spektakel, teilte der Veranstalter mit.

05.02.2017

Bei dichtem Nebel ist ein 69-Jähriger im Kreis Harburg mit seinem Auto ungebremst in eine Scheune gefahren. Im Gebäude klafft nun ein großes Loch, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Schaden beläuft sich auf rund 65.000 Euro.

05.02.2017
Der Norden Landesamt für Statistik - In Goslar wird am meisten gestorben

Nirgendwo in Niedersachsen sterben im Vergleich so viele Menschen wie im Landkreis Goslar. Die Rate lag dort laut Landesamt für Statistik im Jahr 2015 bei 150,3 Sterbefällen je 10.000 Einwohner. Landesweit seien 117,4 Sterbefälle je 10.000 Einwohner registriert worden, berichtet das Amt.

05.02.2017