Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bombenfund in Lüneburg
Nachrichten Der Norden Bombenfund in Lüneburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 14.10.2014
In Lüneburg müssen mehr als 11.000 Menschen evakuiert werden. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lüneburg

Vermutlich handele es sich um einen amerikanischen 70-Kilogramm-Sprengsatz, teilte eine Sprecherin der Polizei am Dienstag mit. Die Bombe sollte noch am Abend entschärft werden. Für die Hansestadt ist es bereits der achte derartige Fund in diesem Jahr. Wieder hatten Bauarbeiter die Bombe in Bahnhofsnähe an den Gleisen entdeckt.

Mitte September war in dem Neubaugebiet eine 250-Kilogramm-Bombe gefunden worden. Bei der größten Evakuierung der Lüneburger Nachkriegsgeschichte wurden daraufhin im Umkreis von einem Kilometer um den Fundort mehr als 11.000 Menschen in Sicherheit gebracht. Die in den Monaten zuvor entdeckten 70-Kilogramm-Sprengsätze hatten wie der aktuelle Fund nur eine Räumung im Umkreis von 500 Metern erforderlich gemacht. Auch der Bahnverkehr zwischen Lüneburg und Uelzen sollte am Dienstagabend von der Sperrung betroffen sein.

Anzeige

dpa

14.10.2014
Der Norden Ende einer Beschaffungsfahrt - Drogenschmuggler in Lüneburg aufgeflogen
14.10.2014