Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Schleusen schließen erneut
Nachrichten Der Norden Schleusen schließen erneut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 05.08.2013
Die beim Bund beschäftigten Schleusenwärter fordern einen Tarifvertrag zur Absicherung ihrer Arbeitsplätze bei der geplanten Neuordnung ihrer Behörde. Quelle: dpa
Hannover

Auf den Wasserstraßen in Niedersachsen und Bremen steht zahlreichen Binnenschiffern erneut eine Geduldsprobe bevor. Die Beschäftigten der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) setzen ihren Ausstand nach Angaben der Gewerkschaft ver.di am Montag planmäßig fort.

Angaben zu möglichen Beeinträchtigungen lagen am Vormittag zunächst nicht vor. In dem Tarifkonflikt sollen bis Mittwoch Schleusen, Bauhöfe und WSV-Verwaltungen bestreikt werden. Der Ausstand war dort Mitte Juli ausgesetzt worden, nachdem mehrere Tage lang Dutzende Schiffe festgelegen hatten. Die beim Bund beschäftigten Schleusenwärter fordern einen Tarifvertrag zur Absicherung ihrer Arbeitsplätze bei der geplanten Neuordnung ihrer Behörde.

ver.di befürchtet, dass bei der Reform 3000 von bundesweit 12 000 Stellen wegfallen. Als oberster Dienstherr hatte das Bundesverkehrsministerium zwar Zugeständnisse an die Gewerkschaft gemacht, lehnte aber einen Tarifvertrag bisher ab.

dpa

Der Norden Verkehrsunfall im Kreis Celle - 21-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

Ein 21 Jahre alter Autofahrer ist am Sonnabend mit seinem Auto bei Bergen (Kreis Celle) gegen einen Baum geprallt und gestorben. Nach Polizeiangaben hatte der junge Mann auf einer Kuppe mit stark überhöhter Geschwindigkeit ein Auto überholt.

04.08.2013
Der Norden Unfall in Scheune des Großvaters - Dreijähriger von Landmaschine erschlagen

Ein Dreijähriger ist beim Spielen in der Scheune seines Großvaters im niedersächsischen Behringen von einer Landmaschine erschlagen worden.

04.08.2013
Der Norden Studie der Bertelsmann Stiftung - Ganztagsschule liegt im Trend

Mehr als jeder dritte Schüler in Niedersachsen besucht eine Ganztagsschule, das sind 35,2 Prozent. In Bremen ist es mehr als jeder Vierte, insgesamt 28,3 Prozent. Das geht aus einer Studie der Bertelsmann Stiftung hervor.

04.08.2013