Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Elton John adelt das Open Air in Uelzen
Nachrichten Der Norden Elton John adelt das Open Air in Uelzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 28.10.2015
Premiere nach einem halben Jahrhundert Bühnenerfahrung: Elton John lernt während seiner Tour 2016 Uelzen kennen. Foto: dpa Quelle: Alberto Martin
Anzeige
Uelzen

Nicht nur Konzertveranstalter Ulrich Gustävel, Geschäftsführer der Agentur Jabelmann, auch Bürgermeister Jürgen Markwardt freut sich, dass der Veranstaltung damit der Sprung ins internationale Geschäft gelungen ist. Es ist das einzige Konzert von Elton John in Norddeutschland.

So prominenten Besuch hatte die 33 400-Einwohner-Stadt am Rande der Lüneburger Heide wohl selten. Kein Wunder, dass die Vorfreude riesig ist: „Ich finde es großartig, dass Elton John im nächsten Jahr nach Uelzen kommt. Er ist einer der Superstars im Popbereich, ein Mann, der wohl weltweit ohne Pass auskommen könnte“, sagt Bürgermeister Markwardt. Dass sich der Brite für sein einziges norddeutsches Konzert Uelzen ausgesucht hat, ehre nicht nur die Stadt und ihre Bürger, sondern zeige auch, welch tolle Arbeit seit vielen Jahren im Bereich des Konzertmanagements geleistet werde. „Uelzen ist bereit für Elton John und freut sich voller Stolz auf viele Gäste.“

Anzeige

Stolz ist auch Konzertveranstalter Gustävel. Immerhin arbeitet er schon lange daran, dass er auf seinem Open Air endlich auch internationale Künstler präsentieren kann. Bisher standen jährlich deutsche Rock- und Pop-Größen wie die Ärzte, die Fantastischen Vier und Herbert Grönemeyer auf der Bühne. Bereits im vergangenen Jahr habe er versucht, Elton John zu gewinnen - erfolglos. „Jetzt haben wir es endlich geschafft“, freut sich Gustävel.

Seit acht Jahren gibt es das Festival in Uelzen, einen Hauptgrund für den Erfolg sieht der Konzertmanager in der Lage. „Wir liegen mittig zwischen Hannover und Hamburg, direkt am Hundertwasserbahnhof - da kommt jeder schnell hin“, sagt er. Außerdem reize viele Künstler der einmalige Charakter des Veranstaltungsorts, der direkt an ein altes Fabrikgelände grenzt, in dem auch der Back­stagebereich untergebracht ist. „Elton John gibt nur fünf Konzerte in Deutschland. Daran sieht man schon, dass ihm spezielle Standorte wichtig sind“, sagt Gustävel.

In Uelzen wird der 68-Jährige, der auf über ein halbes Jahrhundert Bühnenerfahrung zurückblickt, vor rund 10 000 Menschen spielen. „Wir wollen das Konzert exklusiv halten - aber auch dafür sorgen, dass selbst für den kleinen Geldbeutel Karten erschwinglich sind“, sagt Gustävel. Daher werde es in der billigsten Kategorie Karten ab 59,70 Euro geben. Wer Elton John besonders nahe sein und in der ersten Reihe sitzen will, der muss allerdings schon etwas tiefer in die Tasche greifen: VIP-Karten kosten stolze 227 Euro.

Der Vorverkauf für das zweitägige Open Air beginnt am Freitag. Wer außer Elton John an den beiden Tagen auf der Bühne steht, kann Gustävel noch nicht sagen - die Verhandlungen liefen noch, sagt er.

Von Lisa Malecha

Heiko Randermann 28.10.2015