Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Französischer Konzern will A 20 fertig bauen
Nachrichten Der Norden Französischer Konzern will A 20 fertig bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 22.08.2013
Der französische Konzern Vinci will in Norddeutschland die Autobahn A20 innerhalb von fünf Jahren einschließlich einer neuen Elbquerung fertigbauen. Quelle: dpa (Archiv)
Hannover

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) sprach von einem interessanten Vorschlag für die Strecke zwischen Bad Segeberg und Bremerhaven. Allerdings müssten für eine Realisierung Bundesgesetze geändert werden. Notwendig sei auch, dass der Bund die Finanzierung zur Hälfte übernehme.

Meyer verwies auch auf fehlendes Planungsrecht. Für alle Abschnitte westlich der A7 einschließlich der Elbquerung solle bis Ende 2014 Planungsrecht geschaffen werden. „Und dann muss man auch Baurecht haben.“ Es gebe viele Hinweise, dass gegen Planfeststellungsbeschlüsse für den Autobahnbau geklagt werde.

Das „Hamburger Abendblatt“ berichtete in seiner Donnerstagausgabe über die Vorschläge. Bund und Vinci würden sich die Gesamtkosten von zwei Milliarden Euro teilen. Das Unternehmen wolle dafür einen großen Teil der LKW-Maut in den nächsten 50 Jahren haben.

dpa

Ein harter Winter, immer sicherere Autos, Führerschein mit 17: Dass die Zahl der Verkehrstoten in Niedersachsen sinkt, hat nach Ansicht von Experten mehrere Gründe.

22.08.2013
Der Norden Achtung - Massentierhaltung - Wann wird ehrlich gekennzeichnet?

Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) fordert Warnhinweise für Produkte aus der Massentierhaltung. Werbung mit Tieren auf der grünen Wiese führe in die Irre – und gehöre verboten.

Michael B. Berger 24.08.2013
Der Norden Kommunen planen Gebührenerhöhungen - Das Leben in Niedersachsen wird teurer

Die Kämmerer in Niedersachsens Kommunen drehen laut einer Studie kräftig an der Gebührenschraube: Demnach wollen die meisten Städte und Gemeinde dieses oder nächstes Jahr Steuern und Abgaben erhöhen. Die Erhöhungen betreffen unter anderem Gebühren für Kitas und Ganztagsschulen sowie die Grundsteuer.

21.08.2013