Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden GdL-Warnstreik legt zwei Zugverbindungen lahm
Nachrichten Der Norden GdL-Warnstreik legt zwei Zugverbindungen lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 28.10.2016
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Die evb informierte Fahrgäste auf ihrer Homepage von dem Arbeitskampf, betroffen seien die Verbindungen der RB 33 Cuxhaven - Bremerhaven - Bremervörde - Buxtehude sowie der RB 76 Verden - Rotenburg (Wümme). Auch nach Streikende müsse mit Beeinträchtigungen gerechnet werden, hieß es auf der Seite.

Begründet hat die GdL den Warnstreik mit dem Scheitern der Verhandlungen mit Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen e.V. (AGVDE) vom 18. Oktober. Darin sei es zu einen keinen Einigungen über Verbesserungen bei den Arbeitszeitregelungen und Einkommenssteigerungen für Lokomotivführer und Zugbegleiter gekommen, teilte die GdL auf ihrer Homepage mit.

Es handelt sich um einen regional begrenzten Arbeitskampf.

lni/sbü