Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hameln gedenkt Rüdiger Butte in öffentlicher Trauerfeier
Nachrichten Der Norden Hameln gedenkt Rüdiger Butte in öffentlicher Trauerfeier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 06.05.2013
Am Mittwoch wollen 1000 Menschen dem erschossenen Landrat Rüdiger Butte in einer öffentlichen Trauerfeier gedenken. Quelle: dpa
Anzeige
Hameln

Die Trauerfeier wird auf einer Großbildleinwand in die Weserberglandhalle übertragen, teilte der Kreis Hameln-Pyrmont am Montag mit. Im Theater werden 700 Gäste erwartet, in der Weserberglandhalle haben 800 Menschen Platz.

Der Landrat des Kreises Hameln-Pyrmont, Rüdiger Butte, ist am Freitag in seinem Büro im Kreishaus erschossen worden.

Ein 74-Jähriger hatte Butte am 26. April im Kreishaus erschossen und sich dann selbst getötet. Ein Gutachter hatte ihm in einem früheren Verfahren bescheinigt, unzurechnungs- und schuldunfähig zu sein.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Ein Verbrechen schockiert eine ganze Stadt: Ein 74-Jähriger hat in Hameln den Landrat Rüdiger Butte erschossen. Die Menschen legen Blumen am Tatort nieder und stellen sich immer wieder eine Frage: Warum?

28.04.2013

Die Suche nach dem Motiv für den Mord an Landrat Rüdiger Butte geht weiter. Aufschluss erhoffen sich die Ermittler von Daten, die im Haus des Täters sichergestellt wurden.

27.04.2013
Der Norden Nach tödlichen Schüssen auf Landrat - Polizei bestätigt Motiv für Bluttat in Hameln

Das Motiv für die Bluttat von Hameln scheint gefunden: Nach Erkenntnissen der Polizei erschoss der Rentner den Landrat, weil ihm die Zwangsräumung seines Hauses drohte. Dem 74-Jährigen hätten weitere Zwangsvollstreckungen sowie der Entzug des Führerscheins gedroht.

Thorsten Fuchs 29.04.2013
Saskia Döhner 06.05.2013
Karl Doeleke 05.05.2013