Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hier zucken die meisten Blitze in Niedersachsen
Nachrichten Der Norden Hier zucken die meisten Blitze in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 26.07.2016
Osnabrück ist in der Niedersachsen der Ort, wo die meisten Blitze einschlagen. Quelle: dpa
Anzeige
Osnabrück

In der Stadt Osnabrück sind im vergangenen Jahr durchschnittlich 4,07 Blitze pro Quadratkilometer eingeschlagen. Nach einem am Dienstag von Siemens vorgestellten Blitz-Atlas war dies die größte Blitzdichte in Niedersachsen und Platz vier in Deutschland. Landesweit gingen insgesamt 74 796 Blitze nieder, das waren im Schnitt 1,57 Einschlägen pro Quadratkilometer. Siemens betreibt in Karlsruhe einen Blitz-Informationsdienst (BLIDS) und nutzt zahlreiche Messstationen in Europa, mit deren Hilfe, Einschläge bis auf etwa 200 Meter genau bestimmt werden können.

Insgesamt zählte das Unternehmen 2015 mit etwa 550 000 Blitzeinschlägen eine im langjährigen Vergleich niedrige Zahl. 2014 waren es 623.000. Die Gewitteraktivität schwankt von Jahr zu Jahr stark. In diesem Jahr gab es bislang wieder vergleichsweise viele Gewitter.

Anzeige

Generell werden nach Auskunft der Analysten in Bayern und Baden-Württemberg mehr Blitzeinschläge als in Schleswig-Holstein registriert. Genau vorhersagen lassen sich Blitze nicht. Der Leiter des Informationsdienstes, Stephan Them, sagte: "Unser Ziel ist es daher, zukünftig den Verlauf von Gewittern noch präziser vorherzusagen." Dazu werde gemeinsam mit Wetterdiensten an Lösungen gearbeitet.

Unter den 100 blitzreichsten Regionen in Niedersachsen sind nach der Stadt Osnabrück (Platz 4) die Landkreise Schaumburg (6), Osnabrück (31), die Landkreise Northeim (27), Nienburg (35), Göttingen (42), Hameln (83), die Region Hannover (85) sowie der Landkreis Vechta (99). Im Nachbarland Bremen wurden 2015 lediglich 308 Blitze gemessen, dies waren 0,8 Einschläge pro Quadratkilometer.

dpa