Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Hochsommer kommt nach Hannover zurück
Nachrichten Der Norden Hochsommer kommt nach Hannover zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 15.08.2013
Vor wenigen Tagen amüsierte sich Lily nach am Altwarmbüchener See. Am Wochenende könnte die Zweijährige wohl wieder zum Baden fahren. Quelle: Hagemann
Hannover

Am Freitag und Samstag wird es laut Deutschem Wetterdienst in Bremen und Niedersachsen zwischen 26 und 28 Grad warm. "An der Nordsee werden bis zu 23 Grad erreicht", sagte die Meteorologin Johanna Anger am Donnerstag.

Am Sonntag werde es allerdings wieder etwas kühler: "Es wird über Niedersachsen viele Wolken geben, auch vereinzelte Schauer und Gewitter sind möglich", sagte Anger. Die Prognosen für die nächste Woche seien aber gut. "Der Sommer ist noch nicht vorbei, das Wetter bleibt freundlich", sagte Anger.

Am Nordseestrand lassen es sich die Urlauber gut gehen, und auch in anderen Ecken Deutschlands steht im Sommer fröhliches Nichtstun an erster Stelle: Impressionen vom deutschen Sommer.

Katja Benke von der Tourismusmarketing-Organisation Nordsee GmbH rechnet mit vielen Besuchern: "Es wird am Wochenende definitiv einiges los sein." Besonders auf Norderney würden zum Festival "Summertime@Norderney" viele Menschen erwartet. "Die Insel wird brechend voll sein", sagte Benke. "Urlauber sollten sich unbedingt vorher bei den Kurverwaltungen anmelden und nicht einfach so auf die Inseln kommen."

Das Thermometer steigt und steigt, immer mehr Menschen stöhnen über die sommerliche Hitze. HAZ.de zeigt Ihnen, wie Sie sich kühl halten können.

dpa

Neben Hunderten Straftätern sitzen im Bremer Gefängnis auch Hängebauchschweine und Hühner hinter Gittern. Die Arbeit im Tiergehege soll jugendliche Gefangene resozialisieren.

15.08.2013

In Bad Münder ist ein 54 Jahre alter Familienvater umgebracht worden. Ihm sei massive Gewalt an Hals und Kopf, möglicherweise Tritte oder Schläge, zugefügt worden, teilte die Polizei in Hameln am Mittwoch mit.

17.08.2013
Der Norden Universitäten in Niedersachsen - „Das Land hat zu viele Hochschulen“

Niedersachsens Hochschullandschaft wird sich in den nächsten Jahren verändern. Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne) sagte am Mittwoch, in bundesweiten Wettbewerben seien die süddeutschen Universitäten bevorteilt, weil sie „groß und stark“ seien.

14.08.2013