Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Leuphana-Kosten könnten weiter steigen
Nachrichten Der Norden Leuphana-Kosten könnten weiter steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 13.02.2014
Lüneburger Leuphana-Universität wird wohl noch mehr für ihren Neubau ausgeben müssen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Das vom Stararchitekten Daniel Libeskind entworfene Zentralgebäude der Lüneburger Leuphana-Universität könnte noch einmal um Millionen Euro teurer werden als bislang angenommen. Eine Risikobewertung der Oberfinanzdirektion habe ergeben, dass bis zu 15 Millionen Euro zusätzliche Kosten entstehen könnten, sagte Niedersachsens Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne) am Donnerstag in Hannover. Der Eröffnungstermin 2015 ist wohl nicht zu halten. Den Finanzexperten zufolge sei das Gebäude erst 2016 bezugsfertig.

Nach anfänglich anvisierten Kosten von knapp 58 Millionen und bereits feststehenden Zusatzkosten von 18 Millionen würde der Bau dann rund 91 Millionen Euro kosten.

Anzeige

"Diese Risiken können, müssen aber nicht eintreten", sagte Heinen-Kljajic zu den möglichen Mehrkosten. "Für uns ist oberste Priorität, alle Risiken offenzulegen." An den sicheren Zusatzkosten von 18 Millionen Euro habe auch die alte Landesregierung Schuld. Die Baukosten für das Prestigeprojekt seien bereits 2011 mit rund elf Millionen Euro zu niedrig veranschlagt worden.

Die Reißleine soll dennoch nicht gezogen werden. Der Bau in seiner jetzigen Planung oder eine Umwandlung in einen reinen Zweckbau würden das Land genauso viel kosten, sagte Heinen-Kljajic.

dpa

Mehr zum Thema

Neue Hiobsbotschaften von der Leuphana-Universität in Lüneburg: Laut Wissenschaftsministerium steigen die Kosten des bisher auf 57,7 Millionen Euro geschätzten Zentralgebäudes auf 76,1 Millionen Euro – also um 18,3 Millionen Euro.

Klaus Wallbaum 20.10.2013
Niedersachsen Neues Gebäude der Leuphana-Universität - Der Turmbau zu Lüneburg

Es ist schon teuer, jetzt wird es wohl noch teurer: Die Skandalgeschichte um das neue Zentralgebäude der Universität Lüneburg, das Star-Architekt Daniel Libeskind entworfen hat, ist um ein weiteres Kapitel reicher. Das Bau soll deutlich mehr kosten als ursprünglich geplant.

Klaus Wallbaum 13.08.2013

Die seltsamen Vorgänge rund um die Planung des neuen Zentralgebäudes der Uni Lüneburg haben jetzt juristische Konsequenzen: Die Staatsanwaltschaft Verden teilte am Mittwoch  mit, dass es „zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für den Vorwurf der Untreue“ gebe.

Klaus Wallbaum 26.06.2013
13.02.2014
Thorsten Fuchs 25.02.2014
Der Norden Grüne in Niedersachsen - Zweikampf um die Führung
Klaus Wallbaum 13.02.2014