Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Mann unterschlägt 38.000 Postsendungen
Nachrichten Der Norden Mann unterschlägt 38.000 Postsendungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 25.04.2012
Ein Mann aus Delmenhorst hat zehntausende Postsendungen unterschlagen. Diese werden nun an die eigentlichen Empfänger zugestellt. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Delmenhorst

Ein 36 Jahre alter Mann aus Delmenhorst hat offensichtlich 38.000 Postsendungen unterschlagen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Angestellte eines Subunternehmens der Post AG vermutlich seit Herbst 2011 eine Vielzahl von Paketen und Briefen in seiner Wohnung gehortet, die meisten aber nicht geöffnet.

Es handelt sich hauptsächlich um Sendungen aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee und Bremen. Ein Strafverfahren gegen den 36-Jährigen wurde eingeleitet. Die Polizei hat alle sichergestellten Sendungen an die Deutsche Post übergeben. Die betroffenen Adressaten werden voraussichtlich in den nächsten Wochen informiert und bekommen ihre Post nachträglich zugestellt.

dpa/sag

Der Bundestag hat möglicherweise wertvolle Erkenntnisse über extraterrestrisches Leben: Im Auftrag der CDU-Abgeordneten Gitta Connemann aus dem ostfriesischen Leer hat der wissenschaftliche Dienst des Bundestages darüber ein Gutachten angefertigt. Alle wollen es lesen, es liegt aber unter Verschluss.

27.04.2012

Er wurde abgeschoben, obwohl das Göttinger Verwaltungsgericht das vorläufig untersagt hatte. Der Armenische Student Sohrab A. darf nun in den Landkreis Göttingen zurück. Er soll ein Einreisevisum erhalten, damit er seine Freundin standesamtlich heiraten kann. Dann bekommt er automatisch ein Aufenthaltsrecht in Deutschland.

24.04.2012

Nun doch: Im Fall des Rentners, der Ende 2010 einen flüchtenden Einbrecher auf seinem Grundstück erschoss, hat es eine spektakuläre Wende gegeben. Die Staatsanwaltschaft Stade hat gegen den mittlerweile 78-Jährigen aus Sittensen Anklage erhoben - und damit ihre eigene Entscheidung korrigiert.

Thorsten Fuchs 24.04.2012