Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Polizei ermittelt Verdächtigen nach Großbrand
Nachrichten Der Norden Polizei ermittelt Verdächtigen nach Großbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 24.06.2014
Bei dem Feuer im Dezember 2013 war ein denkmalgeschütztes Gebäude im Lüneburger Wasserviertel zerstört worden. Quelle: dpa
Anzeige
Lüneburg

„Wir haben einen konkreten Hinweis auf eine Person, die in der Nacht nach der Explosion im direkten Umfeld des Brandorts wahrgenommen wurde“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. „Wir gehen davon aus, dass die Person konkret mit der Brandstiftung zu tun hat.“

Die „Lüneburger Landeszeitung“ (Dienstag) hatte berichtet, die Ermittler hätten die Beschreibung des Mannes schon länger vorliegen gehabt, aus ermittlungstaktischen Gründen aber bisher auf eine öffentliche Fahndung nach dem Verdächtigen verzichtet. Die Hinweise hätten sich aus Kameraaufnahmen und Aussagen von Zeugen ergeben.

Am historischen Stintmarkt, der unter anderem durch die TV-Serie "Rote Rosen" bekannt ist, hat ein Feuer für große Schäden gesorgt.

Bei dem Feuer im Dezember 2013 war ein denkmalgeschütztes Gebäude im Lüneburger Wasserviertel zerstört worden. Der Brand war durch eine Explosion in einem Restaurant im Erdgeschoss ausgebrochen. Elf Bewohner des Hauses konnten sich in letzter Minute retten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro. Die Sonderkommission „Stint“ fahndet mit mehr als einem Dutzend Beamten nach dem Brandstifter.

dpa

Mehr zum Thema
Der Norden Zerstörte „Rote-Rosen-Kulisse“ - Feuer in Lüneburg war wohl Brandstiftung

Das Feuer im Lüneburger Hafenviertel ist mit hoher Wahrscheinlichkeit gelegt worden. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach Polizeiangaben vom Dienstag wegen schwerer Brandstiftung und elffachen versuchten Totschlags.

20.12.2013

Nach dem Großbrand im malerischen Lüneburger Hafenviertel kämpfen die Einsatzkräfte weiter mit den Folgen des Feuers. Erst am Dienstagnachmittag wurden die letzten Flammen gelöscht. Zerstört wurde auch ein Teil der Kulisse der ARD-Serie "Rote Rosen".

03.12.2013
Der Norden Nach Brand in Lüneburger Hafenviertel - Löscharbeiten in TV-Serienkulisse dauern an

Nach dem Großbrand im Lüneburger Hafenviertel Stintmarkt ist die Feuerwehr auch am Dienstagmorgen weiterhin im Einsatz. Wie die Polizei berichtete, wurde in der Nacht mit den Abrissarbeiten eines Hauses begonnen.

03.12.2013
Der Norden Ausgefallene Wandertrends - Barfuß unter Luchsen zur Liebesbank
24.06.2014
24.06.2014
Der Norden Niedersächsischer Integrationspreis - Medizinische Flüchtlingshilfe ausgezeichnet
Kristian Teetz 23.06.2014