Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Randalierender Treckerfahrer nach Flucht gefasst
Nachrichten Der Norden Randalierender Treckerfahrer nach Flucht gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 16.10.2015
Walzte mit dem Trecker alles nieder, was ihm in den Weg kam: Die Amok-Fahrt eines 57-Jährigen im Kreis Friesland. Quelle: dpa
Anzeige
Varel

Nach einer zwölfstündigen Irrfahrt mit einem Trecker und anschließender Flucht ist ein 57-Jähriger im Kreis Friesland gefasst worden. Der Mann war nach Polizeiangaben offensichtlich in einer seelischen Ausnahmesituation und kam in eine psychiatrische Einrichtung.

Der 57-Jährige war am Donnerstag stundenlang mit einem Trecker über Deichanlagen zwischen dem Vareler Hafen und Dangast gefahren. Dabei war er mit dem schweren Gefährt auch über mehrere Weidezäune und Gatter gerollt. Mehrere Passanten und Polizisten seien in gefährliche Situationen geraten, hieß es von Augenzeugen.

Anzeige

Die Beamten hatten zeitweise ein Großaufgebot zusammengezogen. Sie konnten den Treckerfahrer jedoch nicht stoppen und verzichteten daher auf ein gewaltsames Eingreifen.

In der Nacht zum Freitag stellte der 57-Jährige schließlich sein Fahrzeug am Kurhaus in Dangast ab und flüchtete im Schutz der Dunkelheit. Bei seiner Fahrt soll er nach einer ersten Schätzung der Stadt Varel einen Schaden von rund 4000 Euro angerichtet haben.

Gefasst wurde der Mann nach einem Bericht der Oldenburger «Nordwest-Zeitung» schließlich, nachdem eine Frau am Freitagmittag die Polizei alarmiert hatte, als der Mann bei ihr an der Haustür in Zetel klingelte und sie bat, ihn nach Bockhorn zu fahren. Beamte nahmen den 57-Jährigen in der Nähe eines Supermarktes in Gewahrsam, als er in einen Lastwagen einsteigen wollte.

lni

Saskia Döhner 15.10.2015