Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Razzien bei deutschen Rüstungsfirmen
Nachrichten Der Norden Razzien bei deutschen Rüstungsfirmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 24.08.2013
Die Unternehmen Rheinmetall-Defence-Electronics und Atlas Elektronik werden von der Staatsanwaltschaft Bremen verdächtigt, griechische Amtsträger bestochen und Steuern hinterzogen zu haben. Quelle: dpa
Bremen

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Samstag) geht es um die Unternehmen Rheinmetall-Defence-Electronics und Atlas Elektronik. Sie würden von der Staatsanwaltschaft Bremen verdächtigt, griechische Amtsträger bestochen und Steuern hinterzogen zu haben. Nach bisherigem Kenntnisstand hätten die Firmen jeweils etwa neun Millionen Euro Schmiergeld gezahlt. Bei den Geschäften sei es um U-Boot-Ausrüstung gegangen.

EADS und Thyssen-Krupp, die die Spezialfirma Atlas Elektronik aus Bremen 2006 vom britischen Rüstungsbetrieb BAE gekauft hatten, hätten bestätigt, dass die gemeinsame Tochterfirma am Dienstag durchsucht worden sei, schreibt die "Süddeutsche". Atlas selbst soll vor einigen Jahren bei internen Untersuchungen auf die verdächtigen Vorgänge gestoßen sein. Die Firma habe die Staatsanwaltschaft 2010 darüber informiert, jedoch hätten die Ermittler zunächst keinen Anfangsverdacht gesehen. Erst eine steuerliche Betriebsprüfung 2012 bei Rheinmetall-Defence habe der Staatsanwaltschaft weitere Hinweise geliefert. Nun wollten die Ermittler genau wissen, was geschehen sei.

Rheinmetall-Defence habe die Anschuldigungen zurückgewiesen. Sie entbehrten "jeder Grundlage", sagte ein Sprecher nach Angaben der Zeitung.

dpa

Der Norden Romantischer Diebstahl in Braunschweig - Das Klavier ist wieder da!

Er wollte seine Angebetete beeindrucken, und was der 23 Jahre alte Student in dieser Woche in Braunschweig zustande gebracht hat, ist in der Tat ein Gaunerstück. Das Herz der 25-Jährigen konnte der Mann aber offenbar nicht erobern. Dafür hat er jetzt ein Strafverfahren wegen Diebstahls am Hals.

Karl Doeleke 23.08.2013

Starkregen, Hagel, Hochwasser, Hitze - weltweit häufen sich die Extremwetterlagen. Die Folgen sind meist verheerend. Niedersachsen will gegensteuern. 2014 soll eine Klimaschutzagentur an den Start gehen, erst 2015 soll ein eigenes Klimaschutzgesetz folgen. 

23.08.2013
Der Norden Gasexplosion in Wohnhaus erschüttert Stuhr - 59-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Eine gewaltige Explosion erschüttert die Gemeinde Stuhr bei Bremen. Der Giebel eines Einfamilienhauses wird weggerissen, ein Mann lebensgefährlich verletzt. Bevor Experten nach der genauen Ursache suchen können, muss der Rest des Gebäudes abgestützt werden.

23.08.2013