Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Misshandlungen auf Putenfarmen aufgedeckt
Nachrichten Der Norden Misshandlungen auf Putenfarmen aufgedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 21.08.2013
Laut ARD-Sendung "Report Mainz" soll es auf Putenfarmen bei Cloppenburg zu Misshandlungen von Tieren gekommen sein. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Hannover

Eine Tierschutzorganisation habe Filmaufnahmen vorgelegt, die zeigten, wie Mitarbeiter Puten beim Verladen in Lastwagen am Hals ziehen oder treten, teilte „Report“ am Dienstag mit. Wiesenhof kündigte Konsequenzen für die Mitarbeiter des beauftragten Unternehmens an, falls sich die Vorwürfe bewahrheiten sollten. Der dargestellte Umgang mit den Puten sei weder mit dem Tierschutzgesetz noch mit der Firmenpolitik vereinbar. Die Verladung werde bereits seit einiger Zeit strenger überwacht. Von Oktober an solle außerdem ein tierschonendes Verladeband eingesetzt werden.

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) sprach von einem brutalen und nicht tierschutzgerechten Umgang, nachdem er die Filmaufnahmen gesehen hatte. Er verwies auf die geplante Verstärkung der Staatsanwaltschaft Oldenburg, die für Ermittlungen im Agrarsektor zuständig ist. Künftig sollten Puten zudem zu vorher festgelegten Uhrzeiten verladen werden. Das erleichtere Kontrollen.

lni

Der Norden CDU-Initiative für Vertragsarbeiter - Minimal sechs Quadratmeter je Person

Vertragsmitarbeiter etwa für die Fleisch- oder Werftindustrie sollen nicht länger in Unterkünften zusammengepfercht werden. Die CDU-Fraktion hat zur besseren Kontrolle eine Reform des Baurechts vorgeschlagen,

Klaus Wallbaum 20.08.2013
Der Norden Milliarden-Schulden belasten Kommunen in Niedersachsen - Arm, ärmer, Lüchow-Dannenberg

Niedersachsens Kommunen stehen finanziell mit dem Rücken zur Wand. Trotz schmerzhafter Sparpläne wird der Schuldenberg stetig höher. Experten fordern daher eine kommunale Schuldenbremse. Der Städtebund ist skeptisch - auch für das Innenministerium ist sie nicht zwingend.

20.08.2013
Der Norden Schleusenwärter streiken in Niedersachsen - Hier kommt keiner durch!

An vielen der 77 Schleusen in Niedersachsen und Bremen ist die Berufsschifffahrt am Dienstag erneut zum Erliegen gekommen. Rund 600 Beschäftigte der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) legten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi ihre Arbeit nieder, zum Beispiel an Schleusen des viel befahrenen Mittellandkanals.

20.08.2013