Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Schiffe auf Nord-Ostsee-Kanal zusammengestoßen
Nachrichten Der Norden Schiffe auf Nord-Ostsee-Kanal zusammengestoßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 28.10.2013
Das 100 Meter lange Schiff „Siderfly“ (re.) liegt mit Schlagseite an der Böschung des Nord-Ostsee-Kanals bei Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) Quelle: dpa
Anzeige
Kiel

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal sind am frühen Montagmorgen bei Brunsbüttel zwei Schiffe zusammengestoßen. Wie eine Sprecherin des Havariekommandos in Cuxhaven sagte, waren die 100 Meter lange „Siderfly“ und die 16 Meter längere „Coral Ivory“ gegen 3.00 Uhr unterhalb der Hochbrücke aus bislang ungeklärter Ursache miteinander kollidiert.

Die „Siderfly“ liege mit 45 Grad Schlagseite an der Böschung und werde von einem Schlepper gehalten. „Wir sind dabei, weitere Stabilisierungsmaßnahmen vorzubereiten“, sagte die Sprecherin. An Board der beiden Schiffe waren insgesamt 29 Besatzungsmitglieder, verletzt wurde niemand.

Anzeige

Der Nord-Ostsee-Kanal war am Montagmorgen voll gesperrt, zudem wurden Ölsperren angebracht. Die „Siderfly“ war auf dem Weg von Brunsbüttel nach Antwerpen, die „Coral Ivory“ nach Finnland. Beide Schiffe hatte Düngemittel geladen.

dpa

28.10.2013
28.10.2013
Der Norden Führerschein für 17-Jährigen - Wegen Ritalineinnahme zum „Idiotentest“
30.10.2013