Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Schlechte Bolognese bringt Fußballer an den Tropf
Nachrichten Der Norden Schlechte Bolognese bringt Fußballer an den Tropf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 26.09.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Drochtersen

Verdorbene Bolognese-Sauce hat am Wochenende fast eine komplette Fußballmannschaft ins Krankenhaus gebracht. Zwölf Spieler des Regionalligisten Lüneburger SK und ein Co-Trainer hatten sich am Sonntag vor dem Auswärtsspiel gegen den SV Drochtersen/Assel bei einer Rast den Magen verdorben, wie Trainer Elard Ostermann am Montag bestätigte. Schuld war wohl das mitgenommene und aufgewärmte Nudelgericht, wie die Lüneburger "Landeszeitung" zuvor berichtet hatte. Die Lüneburger verloren 0:2 Nur wer auf die Sauce verzichtet und sich mit den Nudeln zufrieden gab, blieb ohne Probleme.

Drei Spieler mussten wegen teils heftiger Brechanfälle schon vor dem Anpfiff aufgeben, sagte Ostermann. Drei weitere Mannschaftsmitglieder fielen während des Spiels aus. Vier Spieler klagten über Beschwerden und wurden später nach Hause gefahren. "Acht Spieler und ein Co-Trainer kamen ins Krankenhaus", sagte Ostermann. Noch am Abend konnten sie die Klinik wieder verlassen. Das Training am Montag sagte der Coach ab. "Immerhin neun Mann hingen Sonntag am Tropf", erklärte Ostermann.

dpa

Karl Doeleke 26.09.2016
26.09.2016