Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Schwimmer ist weiter verschollen
Nachrichten Der Norden Schwimmer ist weiter verschollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 09.05.2016
Ein Boot der Feuerwehr sucht bei Neu Darchau nach dem Vermissten. Quelle: Schulze
Anzeige
Neu Darchau

Taucher und die Wasserschutzpolizei suchten den Fluss kilometerweit ab. "Wir müssen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Person nicht mehr lebt", sagte eine Polizeisprecherin in Lüneburg am Montag. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann mittlerweile abgetrieben ist.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei dem Vermissten um einen ein 27-jährigen Mann aus Südkorea. Gemeinsam mit drei anderen habe er sich über einen internationalen Freiwilligendienst in einer Unterkunft in Sammatz, einem Ortsteil von Neu Darchau, aufgehalten. Am Sonnabendnachmittag waren die vier zum Schwimmen in der Elbe. Dabei wurde der 27-Jährige von einem Strudel erfasst, der ihn unter Wasser zog. Er tauchte danach nicht wieder auf.

Anzeige

Die Polizeisprecherin sagte, es komme immer wieder vor, dass Badegäste die Strömung der Elbe unterschätzten. Das passiere nicht nur Fremden, sondern auch Einheimischen. "Dass da Strudel sind, ist vielen nicht bewusst."

Rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DLRG und Wasserschutzpolizei hatten mit zehn Booten nach dem jungen Mann gesucht.

lni