Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Sieben Verletzte bei Großbrand in Stadthagen
Nachrichten Der Norden Sieben Verletzte bei Großbrand in Stadthagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 11.02.2017
Rund 160 Feuerwehrleute waren bei dem Großbrand im Einsatz. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Stadthagen

Beim Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in der Altstadt von Stadthagen (Landkreis Schaumburg) sind sieben Menschen verletzt worden. Zwei Männer seien mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, sagte Polizeisprecher Axel Bergmann am Sonnabend. Fünf weitere Personen wurden vor Ort ambulant behandelt, unter anderem wegen Schnittverletzungen.

Rund 160 Feuerwehrleute waren bei dem Großbrand im Einsatz, sie konnten ein Ausbreiten auf benachbarte Gebäude verhindern. Auch wegen der Lage des Gebäudes am Marktplatz mit seinem gut besuchten Wochenmarkt wurde die gesamte Feuerwehr Stadthagen mit Ortsteilwehren alarmiert, außerdem standen Rettungswagen, Notärzte und Sanitäter bereit.

Anzeige

"Am Ende habe wir richtig Glück gehabt", sagte Bergmann am Samstagnachmittag. "Ein Feuer in einem Gebäude am historischen Marktplatz ist extrem gefährlich für die Innenstadt." Das Feuer war gegen 9.35 Uhr in einer Wohnung im dritten Stock ausgebrochen. "Die Geschäfte und ein Restaurant im Erdgeschoss wurden nahezu vorbildlich evakuiert", sagte Bergmann. Ein Geschäftsmann aus dem Haus habe den Bewohner der betroffenen Wohnung ins Freie gebracht. Der Hausmeister des Gebäudes verletzte sich bei seinem Hilfseinsatz an der Hand.

Nach rund zwei Stunden konnte der gewerblich genutzte Teil wieder geöffnet werden. Warum das Feuer im dritten Stock des Gebäudes ausgebrochen war, sei zunächst unklar, sagte Bergmann, die Polizei ermittele. Auch über die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst nichts bekannt.

dpa