Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Stehen zwei Schafe auf der Autobahn ...
Nachrichten Der Norden Stehen zwei Schafe auf der Autobahn ...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:14 18.02.2016
Ende einer wilden Jagd: "Die mittlerweile erschöpften Schafe genossen die Abendsonne." Quelle: Polizei
Anzeige
Sittensen

Mehrere Autofahrer hatten am Mittwoch bei der Polizei angerufen und zwei Schafe auf der Autobahn 1 nahe der Rastanlage Ostetal gemeldet. Eine Streife der Autobahnpolizei Sittensen hatte die beiden Tiere zwar schnell entdeckt, einfangen ließen sie sich von den Beamten aber nicht. Die Polizei hatte deshalb die A1 für den Verkehr gesperrt. "Jetzt begann die 'wilde Jagd'", wie die Polizei in ihrem Bericht süffisant vermerkt. Mit zwei Polizeiautos seien die Schafe an der Abfahrt Sittensen von der Autobahn gelotst worden. "An der Ampel missachteten die wolligen Vierbeiner das Rotlicht", berichtet die Polizei weiter.  

Anschließend galoppierten die beiden Schafe über eine Landesstraße in Richtung Ortskern von Sittensen. Die Beamten folgten den Schafen zu Fuß bis zum Dienstgebäude der Polizei. Gemeinsam mit einem hilfsbereiten Passanten seien die Tiere auf das umzäunte Gelände der Polizei getrieben worden. "Die mittlerweile erschöpften Schafe genossen die Abendsonne, bis sie von einem Landwirt abgeholt wurden", weiß die Polizei zu berichten.

Anzeige

Bei dem Landwirt sind die Tiere vorübergehend untergebracht. Wem die Schafe gehören, ist unklar. Hinweise an die Autobahnpolizei in Sittensen unter (04282) 594140.

frs

Der Norden Brandanschlag von Salzhemmendorf - Angeklagter trägt Tattoos mit SS-Emblemen
18.02.2016
Anzeige