Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Betriebsratschef gewinnt gegen Meyer-Werft
Nachrichten Der Norden Betriebsratschef gewinnt gegen Meyer-Werft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 17.12.2015
Ibrahim Ergin (rechts), Betriebsratsvorsitzender bei der Meyer Werft, hat im Rechtsstreit um seine Kündigung in erster Instanz Recht bekommen. Quelle: dpa
Anzeige
Lingen

Die Geschäftsleitung habe nicht vollständig ihre Pflicht erfüllt, den Betriebsrat über den Grund der Kündigung zu informieren, sagte der Direktor des Arbeitsgerichtes, Christoph Schmedt.

Der Geschäftsführer der Meyer Werft, Lambert Kruse, kündigte an, die nächste Instanz anzurufen. "Es geht nicht um den Betriebsrat", sagte er. Man werfe dem Betriebsratsvorsitzenden Ibrahim Ergin ein persönliches Fehlverhalten vor. Dieselben Konsequenzen würde die Werft auch bei anderen Mitarbeitern ziehen, betonte er.

Anzeige

Meyer wirft Ergin vor, dass er 2011 und 2012 Auszubildende zum Eintritt in die IG Metall genötigt haben soll. Ergin streitet das ab. Die Vorwürfe waren erstmals in diesem August bekanntgeworden, Mitte September unterrichtete das Unternehmen den Betriebsrat und wollte die Zustimmung zur fristlosen Kündigung von Ergin. Der Betriebsrat lehnte ab und die Werft rief das Arbeitsgericht an.+

Das Gericht befasste sich mit den konkreten Vorwürfen der Nötigung nicht. Weil die Vorfälle schon Jahre zurückliegen, hätte der Arbeitgeber den Betriebsrat über die gesamte Chronologie der Informationsbeschaffung unterrichten müssen, sagte Schmedt.

lni

17.12.2015
17.12.2015
Der Norden Transporter fährt in Gegenverkehr - Ein Toter bei Unfall in Hildesheim
17.12.2015