Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Vater nach Mord an Tochter seit einem Jahr auf der Flucht
Nachrichten Der Norden Vater nach Mord an Tochter seit einem Jahr auf der Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 04.12.2012
Blumen, ein Herz und eine Papierseite mit Worten der Anteilnahme liegen nach der Tat auf einem Bürgersteig in Stolzenau. (Archiv)
Blumen, ein Herz und eine Papierseite mit Worten der Anteilnahme liegen nach der Tat auf einem Bürgersteig in Stolzenau. (Archiv) Quelle: dpa
Anzeige
Stolzenau

Die Polizei fahndet seit einem Jahr erfolglos nach einem Vater aus dem Landkreis Nienburg, der seine minderjährige Tochter erschossen hat. Von dem 36-Jährigen gebe es nach wie vor keine Spur, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Verden, Lutz Gaebel, am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

Der Vater hatte die 13-jährige Souzan am 5. Dezember vergangenen Jahres in Stolzenau auf offener Straße mit einer Pistole getötet. Anschließend war er geflüchtet.

Die Polizei suche im In- und Ausland nach dem Mann, sagte ein Sprecher in Nienburg. Bislang gebe es keine konkreten Hinweise auf den Aufenthaltsort. In den ersten Monaten nach der Flucht war darüber spekuliert worden, der Iraker habe sich in den Nahen Osten abgesetzt. Eine andere Vermutung besagte, er habe sein Aussehen verändert und befinde sich weiterhin in Deutschland.

Ein halbes Jahr vor dem Verbrechen an Souzan war das Mädchen wegen familiärer Spannungen mit Zustimmung des Jugendamtes in ein Heim gezogen. Auslöser der Tat könnte das Vorhaben des Landkreises Nienburg gewesen sein, den Eltern das Sorgerecht für ihre Tochter zu entziehen.

Für Schlagzeilen hatte der Fall noch einmal im Oktober gesorgt. Damals war bekanntgeworden, dass die Polizei die Mordwaffe im Fluchtfahrzeug übersehen hatte. Ein Händler, der den Wagen gekauft hatte, hatte die Pistole unter einer Fußmatte gefunden.

dpa

Mehr zum Thema

Mehrere Hundert Trauergäste werden am Mittwoch um 12 Uhr zur Beerdigung der von ihrem Vater getöteten 13-jährigen Souzan in Hannover erwartet. Das Mädchen soll auf dem Friedhof in Hannover-Lahe beigesetzt werden. Die Familie stammt aus dem Irak und war im Jahr 2008 in den Kreis Nienburg gekommen.

13.12.2011

Seit Tagen sucht die Polizei vergeblich nach einem Vater, der im niedersächsischen Stolzenau seine Tochter erschossen hat. Jetzt bittet die Mordkommission die Bevölkerung um Hilfe. Der Mann hat die Bluttat nach neuen Erkenntnissen vermutlich geplant.

08.12.2011

Nach den tödlichen Schüssen auf seine 13-Jährige Tochter im niedersächsischen Stolzenau ist der tatverdächtige Vater offensichtlich nach Minden geflüchtet.

07.12.2011
Gabriele Schulte 04.12.2012