Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Finger abgesägt für 1,4 Millionen Euro?
Nachrichten Der Norden Finger abgesägt für 1,4 Millionen Euro?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 23.10.2014
Foto: Im Amtsgericht in Noderstedt wird derzeit geklärt, ob sich ein Mann absichtlich zwei Finger amputierte.
Im Amtsgericht in Noderstedt wird derzeit geklärt, ob sich ein Mann absichtlich zwei Finger amputierte. Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Norderstedt

Für einen mutmaßlichen Versicherungsbetrüger, der sich selbst zwei Finger abgesägt haben soll, hat die Staatsanwaltschaft am Amtsgericht Norderstedt eine Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren gefordert. Laut Anklage hatte sich der Mann vor vier Jahren absichtlich mit einer Kreissäge Daumen und Zeigefinger der linken Hand amputiert, um seine Unfallversicherungen zu prellen.

Seine insgesamt vier Versicherungen hätten eine Schadenssumme von bis zu 1,4 Millionen Euro gedeckt. Die Verteidigung gab jedoch an, dass der Angeklagte im Hobbykeller seines Hauses über seinen Hund gestolpert und in die Säge gefallen sei. Das Urteil sollte noch am Donnerstag gesprochen werden.

dpa/r.

Der Norden Sexuelle Vielfalt in Schulbüchern - Geht das zu weit?
23.10.2014