Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Wärmerekord auf dem Brocken
Nachrichten Der Norden Wärmerekord auf dem Brocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 03.11.2015
Einen neuen Wärmerekord hat es am Dienstagvormittag auf dem Brocken gegeben. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Torfhaus

Es sei die höchste jemals im November festgestellte Temperatur. Sie lag damit noch um 0,8 Grad über dem am Montag gemessenen bisherigen Rekordwert.

Damit sei der 1.141 Meter hohe Brocken aktuell nicht nur einer der wärmsten, sondern auch ein besonders trockener Ort, sagte Institutsleiter Frank Böttcher. Die relative Luftfeuchtigkeit betrug am Dienstag zeitweise nur zwei Prozent. Unterhalb der Teufelskanzel, einer Gesteinsformation unweit des Gipfels, entzündete sich Gras an den Gleisen der Brockenbahn. Am Berg hätten große Rauchwolken gestanden.

Anzeige

Grund für die extremen Temperaturen sind dem Institut zufolge warme und sehr trockene Luftmassen in der Höhe. "Wir sprechen von einer Inversionswetterlage, bei der die Temperatur, anders als sonst, mit der Höhe steigt", sagte Böttcher. Die kalte und schwere Luft sammele sich am Boden, die sich bildenden Nebeldecken verhinderten die Einstrahlung in diese Luftschicht. Eine weitere Abkühlung und Verstärkung der Inversion sei die Folge.

Wegen der extrem geringen Luftfeuchtigkeit von zwei bis fünf Prozent habe es am Dienstag vom Brocken eine grandiose Fernsicht gegeben, sagte Adler. So sei der 170 Kilometer entfernte Taufstein im hessischen Vogelsberg zu sehen gewesen. Richtung Südosten waren die Kühltürme eines Kraftwerks bei Leipzig zu sehen. "Und Richtung Norden war das VW-Werk in Wolfsburg zu erkennen", sagte Klaus Adler von der Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes.

Eine solche Inversionswetterlage sei im November typisch für den Harz, sagte der Wetter-Experte. In so extremer Ausprägung wie in diesen Tagen sei sie aber noch nie registriert worden. Dies habe auch dazu geführt, dass es in den Nächten auf dem Brocken deutlich wärmer ist als in niedrigen Lagen des Mittelgebirges. So seien auf dem Berg am Dienstagmorgen 12 Grad gemessen worden, in Schierke waren es rund zehn Grad weniger.

epd

#Herbstmomente: Die schönsten Bilder der Leser

Wir suchen die schönsten Bildes des Herbstes: Um bei unserer Foto-Challenge mitmachen zu können, müssen Sie nur Ihre Kamera oder ihre Smartphone zücken. Die Herbstbilder können bei  Instagram und  Twitter veröffentlicht und mit dem Hashtag #HAZHerbstmoment versehen werden. Oder Sie schicken Ihre Fotos mit dem Betreff #HAZHerbstmoment per Mail an  online@haz.de. Bei  Facebook können Sie die Bilder auf unserer Pinnwand posten. Bis einschließlich 15. November suchen wir die besten Bilder aus Stadt und Region, die wir anschließend in einer Bildergalerie veröffentlichen. Viel Spaß beim knipsen!

Mehr als 140 Bilder zum Thema "Herbstmomente" haben unsere Leser für unsere Foto-Challenge gemacht. Jetzt geht die Aktion in die zweite Runde. 
03.11.2015
03.11.2015
Der Norden Erstsemester auf Wohnungssuche - Studenten schlafen für fünf Euro im Hotel
03.11.2015