Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Oberstaatsanwalt selbst als Angeklagter vor Gericht
Nachrichten Der Norden Oberstaatsanwalt selbst als Angeklagter vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 07.03.2016
Wegen des Vorwurfs der Weitergabe von Dienstgeheimnissen und Vorteilsannahme steht seit Montag ein ehemaliger Oberstaatsanwalt in Lünebürg vor dem Landgericht.
Wegen des Vorwurfs der Weitergabe von Dienstgeheimnissen und Vorteilsannahme steht seit Montag ein ehemaliger Oberstaatsanwalt in Lünebürg vor dem Landgericht. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Lüneburg

Der 59-Jährige soll laut Anklage als Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Verden im März 2009 einer Journalistin des "Weser-Kuriers" Informationen über eine Besprechung mit Polizisten weitergegeben haben.

Der Angeklagte soll außerdem von einem Übersetzer im März 2011 ein Darlehen von mehr als 6000 Euro erhalten haben, weil dieser zuvor von dem Juristen umfangreich mit Aufträgen bedacht worden sei. Bis zum 27. Juni hat die 1. Große Strafkammer insgesamt elf Termine angesetzt.

Dem Angeklagten droht eine mehrjährige Haftstrafe.