Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zwischenfall im Atomkraftwerk Emsland
Nachrichten Der Norden Zwischenfall im Atomkraftwerk Emsland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 10.01.2018
Das Atomkraftwerk Emsland in Lingen. Quelle: Christian Hager / dpa
Lingen

 Im Atomkraftwerk Emsland bei Lingen hat es einen Zwischenfall gegeben. Am vergangenen Donnerstag seien an Entwässerungsventilen des nuklearen Abwassersystems beschädigte Membranen entdeckt worden, teilte das niedersächsische Umweltministerium am Mittwoch in Hannover mit. Die schadhaften Teile seien umgehend ausgetauscht worden. Das Ereignis habe keine Auswirkungen auf den Betrieb der Anlage gehabt. Es sei auch keine Radioaktivität ausgetreten, eine Gefährdung habe nicht bestanden.

Das Atomkraftwerk Emsland ging 1988 ans Stromnetz, Mehrheitsbetreiber ist der Energiekonzern RWE. Das Kraftwerk darf noch bis 2022 Strom produzieren. In Niedersachsen ist außerdem noch das Atomkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont in Betrieb.

Von epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie geht es weiter mit dem umstrittenen„Alpha E“ genannten Großprojekt der Bahn zwischen Hannover, Hamburg und Bremen? Die Bahn hat am Mittwoch in Hannover den Zeitplan vorgestellt. Demnach beginnen in diesem Jahr die Vorplanungen für die Abschnitte in der Region Hannover.

13.01.2018

Zwei Männer, die in einem Hamelner Sportverein Kinder betreut haben, haben am Dienstag vor dem Landgericht Hannover gestanden, vier Jungen missbraucht zu haben. Auf die beiden Angeklagten wartet nun jeweils eine langjährige Haftstrafe.

13.01.2018
Der Norden Nächster Brandstifter in Uniform - Weiterer Feuerwehrmann soll Brände gelegt haben

Erneut steht ein Feuerwehrmann in Niedersachsen im Verdacht, selbst für Einsätze seiner Kameraden gesorgt zu haben, indem er vorsätzlich mehrere Brände in der Grafschaft Bentheim gelegt haben soll. Die Polizei ermittelt in vier Fällen gegen den 18-Jährigen. 

10.01.2018