Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Unfall mit elf Autos – und elf Verletzten
Nachrichten Der Norden Unfall mit elf Autos – und elf Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 04.05.2019
Alle beteiligten Personen wurden leicht verletzt. Quelle: Archiv/dpa
Bad Zwischenahn

Auf der Autobahn 28 nahe Bad Zwischenahn im Landkreis Ammerland sind elf Autos ineinander gefahren. Nach vorläufigen Erkenntnissen seien elf Menschen verletzt worden - ausnahmslos leicht, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Oldenburg am Samstag.

Vor der Baustelle, an der der Verkehr einspurig vorbeigeführt werde, hätten die Autos abbremsen müssen. Dabei sei es wohl aus Unachtsamkeit zu dem Unfall gekommen, die elf Autos seien ineinander geschoben worden. Die Autobahn wurde zwischenzeitlich in beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Verkehr staute sich auf vier Kilometern Länge.

Von RND/dpa

Glimpflich ist ein Unfall auf der A 38 für die beteiligten Fahrer verlaufen. Ein Ferrari wurde bei einem Aufprall auf einen Lkw-Anhänger aber schwer in Mitleidenschaft gezogen.

04.05.2019

Bei einem Unfall auf der B244 in Querenhorst (Kreis Helmstedt) sind in der Nacht ein Zivilfahrzeug der Polizei und ein anderes Auto zusammengestoßen. Dabei gab es drei Verletzte, die Unfallursache ist unklar.

04.05.2019

Die Hundesteuer soll in Niedersachsen keine Luxussteuer sein. Doch haben die Kommunen im vergangenen Jahr damit deutlich mehr Geld eingenommen.

04.05.2019