Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Entlaufene Hunde sorgen für Verkehrschaos an der Nordseeküste
Nachrichten Der Norden

Wangerland: Entlaufene Hunde sorgen für Verkehrschaos an der Nordseeküste

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:59 30.12.2019
In Wangerland haben entlaufene Hunde für ein Verkehrschaos gesorgt. Quelle: Paul Zinken/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Wangerland

Drei Hunde aus Wangerland im Kreis Friesland sind von Zuhause ausgebrochen und haben ein Verkehrschaos angerichtet. Die Tieren hätten von alleine die Haustür geöffnet und seien unbemerkt von ihren Besitzern nach draußen gelaufen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Dabei liefen sie am Sonntag über mehrere Straßen. Einer der Hunde wurde bei dem Ausflug von einem Auto angefahren, blieb jedoch unverletzt.

Bockwurst bringt Hund zurück

Ein Tier kam schließlich von alleine nach Hause zurück, ein zweites wurde mit einer Bockwurst zurückgelockt. Der angefahrene dritte Hund stand einen Tag später, am Montagmorgen, wieder vor der Haustür.

Von RND/lni

Ein 30-Jähriger ist in Braunschweig von einem illegalen Silvesterböller am Auge verletzt worden. Ein 15-Jähriger hatte diesen gezündet. Bei dem Teenager fand die Polizei mehr als 100 dieser nicht zugelassenen Feuerwerkskörper.

30.12.2019

Die „Weihnachtstrucker“ sind am Ziel: Ehrenamtliche der Johanniter-Unfall-Hilfe sind mit rund 1400 Pakten aus Hannover in der Ukraine angekommen. Die mitgebrachten Güter verteilen sie an hilfsbedürftige Menschen in verschiedenen Einrichtungen.

30.12.2019

Die tierischen Gäste – die Heuler – kommen in der Regel nur einmal zu Besuch in die Seehundstation. Danach müssen sie selbst ihren Weg finden. Eine norddeutsche Bilanz für das Jahr 2019.

30.12.2019