Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Unbekannter greift Pferde mit Stacheldraht an
Nachrichten Der Norden Unbekannter greift Pferde mit Stacheldraht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:30 14.07.2018
Wesendorf: Ein Unbekannter hat in den vergangenen viereinhalb Wochen viermal die Pferde angegriffen (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Wesendorf

Im Kreis Gifhorn macht offenbar ein Tierquäler Jagd auf Pferde. Innerhalb von nur viereinhalb Wochen wurden auf einer Weide in Wesendorf mehrere Tiere mit Stacheldraht verletzt und gequält, berichtet die Aller-Zeitung.

In der Nacht zu Freitag habe der Unbekannte, den Zaun verstellt und dann ein Seil gespannt und die Pferde gejagt, berichtet die Besitzerin des Hofs. Ein anderes Mal fand sie mehrere Stücke Stacheldraht auf der Weide. Ein Pferd war in eine dieser Fallen getappt, ein anderes Tier hatte sich mit dem Schweif im Stacheldraht verfangen und war voller Panik losgaloppiert.

„Wenn ich sie nicht gefunden hätte, hätte sie sich zu Tode gerannt“, sagt die Besitzerin, die inzwischen die Polizei eingeschaltet hat.

Von Christina Rudert/AZ/RND

Zuerst lockt ein Junge die 15-Jährige zu einem Gebüsch in der Nähe einer U-Bahn-Station in Hamburg, dann gehen plötzlich sieben Jugendliche auf sie los, schlagen sie zusammen, bestehlen sie – und filmen die Tat dabei.

14.07.2018

Autofahrer haben am Sonnabend viel Geduld aufbringen müssen. Sowohl auf der A2 als auch auf der A7 staute sich der Verkehr auf mehreren Teilstrecken auf bis zu 15 Kilometer. Vor allem die Baustellen zwischen Hannover und Hamburg machten den Reisenden zu schaffen.

14.07.2018

Im bundesweiten Vergleich befindet sich Niedersachsen bei vielen Themengebieten im Mittelfeld. Nicht so beim Anteil der Frauen bei der Feuerwehr. Mit fast zwölf Prozent liegt Niedersachsen deutlich über dem Durchschnitt.

14.07.2018