Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital E3 2019: Das hat Bethesda auf der Spielemesse präsentiert
Nachrichten Digital

E3 2019: Das hat Bethesda auf der Spielemesse präsentiert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 11.06.2019
Fallout 76 erhält ein großes Update. Quelle: Betehsda/picture alliance/dpa
Los Angeles

Auf der Spielemesse E3 präsentieren die großen Studios, welche Games bei ihnen gerade in der Mache sind. Auch Spieleentwickler und Publisher Bethesda hatte einige Neuigkeiten parat.

Mehr zum Thema:
E3 2019: Das größte Spiele-Event der Welt schrumpft

Großes Update für Fallout 76

Es wird die erste große Erweiterung für Fallout 76 sein. Mit „Wastelanders” erhält das Spiel unter anderem menschliche NPCs und neue Storylines. Außerdem neu wird ein Battle-Royale-Modus namens „Nuclear Winter” sein. „Wastelanders” soll kostenlos noch in diesem Herbst erscheinen, eine Vorschau auf den Battle-Royale-Modus gibt es schon im Juni.

Achtung: Die gezeigten Trailer können für Kinder ungeeignetes Material enthalten

Deathloop und GhostWire: Tokyo

Die Macher von Dishonored und Prey melden sich mit einem neuen Spiel zurück. Auf der E3 präsentierte Arkane Studios einen Einblick in Deathloop. Dahinter versteckt sich ein First-Person-Action-Game. Veröffentlichungsdatum gibt es noch keines, dafür einen ersten Trailer:

Ebenfalls noch ohne Release-Termin ist das Spiel Ghostwire:Tokyo. Dahinter steht das Studio von Shinji Mikami, dem Macher der Resident-Evil-Reihe. Im Trailer ist schon mal das mysteriöse Setting erkennbar:

Doom Eternal

Doom Eternal erscheint am 22. November. Der gewohnt blutrünstige Nachfolger des Reboots der Serie soll laut Entwickler id Software einen neuen Mehrspielermodus namens Battlemode einführen.

Lesen Sie hier: Cyberpunk 2077 und die neue Microsoft Xbox: Die wichtigsten Ankündigungen der E3

Commander Keen

Mit Commander Keen kehrt ein Klassiker zurück - und zwar als Mobile-Game. Die Zeichentrick-Zwillinge Billy und Billie müssen die Galaxis retten.

Orion

Bethesda präsentierte auf der E3 nicht nur neue Spiele, sondern auch Orion, eine Technologie, die die Qualität von Streams verbessern soll. Es soll auch Spielern mit einer schlechten Internetverbindung ein gutes Spiele-Erlebnis bescheren. In einer Zeit, in der große Unternehmen wie Microsoft und Google immer mehr auf Cloud-Gaming setzen, könnte Orion diese Services ergänzen.

Lesen Sie hier:
Googles Cloud-Spieledienst „Stadia“ startet im November

Von RND/asu

Neue Xbox, Keanu Reeves, Cyberpunk 2077 - und jede Menge neue Spiele. Microsoft präsentierte auf der Spielemesse E3 viele Neuigkeiten. Das Wichtigste im Überblick.

10.06.2019

Für mehr Unabhängigkeit vom linearen Fernsehen setzt ProSiebenSat.1 in Zukunft auf einen eigenen Streamingdienst. Schon bald wird das neue Portal Joyn an den Markt gehen. Was bisher bekannt ist.

10.06.2019

Ein Klick, und das Foto ist gemacht. Ein paar weitere, und es steht im Internet. Beim Umgang mit sozialen Medien verletzen Nutzer andauernd geltendes Recht. Wie lässt sich das vermeiden?

10.06.2019