Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Facebook-Party könnte für Veranstalter teuer werden
Nachrichten Digital Facebook-Party könnte für Veranstalter teuer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 10.02.2013
Eine illegale Facebook-Party hat zu einem Großeinsatz der Polizei geführt.
Eine illegale Facebook-Party hat zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Quelle: dpa
Anzeige
Magdeburg

Derzeit müssen sich 13 mögliche Mitveranstalter schriftlich erklären, sagte Polizeisprecher Frank Küssner am Samstag in Magdeburg. Im äußersten Fall würden die Verantwortlichen zur Kasse gebeten. „Für den Großeinsatz der Polizei haben unsere Juristen mehr als 200.000 Euro an Ausgaben errechnet“, sagte Küssner.

Die Stadt hatte die im Sozialen Netzwerk Facebook angekündigte Party wegen befürchteter Krawalle verboten. Mehrere Hundertschaften riegelten die Veranstaltung ab, etwa 500 Partygäste kamen trotzdem. In der Magdeburger Innenstadt wurden bei Ausschreitungen mit der Polizei mehrere Menschen verletzt. 

dpa

Mehr zum Thema

Mehrere Randalierer haben sich nach den Krawallen bei einer Facebook-Party im niederländischen Haren freiwillig bei der Polizei gemeldet. Die genaue Zahl konnte die Polizei am Sonntag noch nicht nennen.

23.09.2012

Wenige Stunden vor einer Facebook-Party im kleinen saarländischen Dorf Numborn bereitet die Polizei einen Großeinsatz vor. „Wir sind mit rund 100 Beamten im Einsatz“, sagte Polizeisprecher Hans-Peter Schäfer am Freitag in Saarbrücken.

28.07.2012

Eine 16-Jährige ist am Freitagabend auf dem Heimweg von einer abgesagten Facebook-Party nahe Bissendorf (Landkreis Osnabrück) von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

02.02.2013
Digital Probleme mit Login-Funktion - Facebook-Fehler legt Webseiten lahm
08.02.2013
08.02.2013
07.02.2013