Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Gall fordert Regelung der Vorratsdatenspeicherung
Nachrichten Digital Gall fordert Regelung der Vorratsdatenspeicherung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 08.04.2012
Die Regelung der Vorratsdatenspeicherung ist heftig umstritten. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Stuttgart

Schließlich sei derzeit nur noch der Zugriff auf Telekommunikations- Daten möglich, die von den Dienste-Anbietern etwa zur Erstellung von Rechnungen oder zur Dokumentation gespeichert werden, sagte Gall der Nachrichtenagentur dpa in Stuttgart.

„Der Umfang der Speicherung, die Speicherdauer und eventuelle Anonymisierung von Verkehrsdaten liegen allein in deren Ermessen“, so Gall. Die Internet- und Telefonverbindungsdaten müssten aus seiner Sicht sechs Monate lang anlasslos gespeichert werden.

Anzeige

Die EU-Kommission hatte Deutschland Ende März ein Ultimatum von vier Wochen für ein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung gesetzt und mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof gedroht. Das Bundesverfassungsgericht hatte 2010 die bis dahin geltende Regelung zur Speicherung von Telefon- und Internet-Verbindungsdaten für verfassungswidrig erklärt. Das Gesetz ist zwischen CDU und FDP umstritten. 

jhf/dpa

Mehr zum Thema

Niedersachsen macht Druck bei der Neuregelung der vom Bundesverfassungsgericht gekippten Speicherung der Verbindungsdaten von Telefonen und Computern.

23.09.2010

Fehlende Neuregelung bei der Vorratsdatenspeicherung: Niedersachsens Justizminister Bernd Busemann (CDU) rechnet mit erheblichen Verzögerungen bei den Ermittlungen zur Zwickauer Neonazi-Terrorzelle.

27.12.2011

Daten- und Verbraucherschützer haben das Karlsruher Urteil zur Verfassungswidrigkeit der umfassenden Speicherung von Telekommunikationsdaten begrüßt.

02.03.2010
Digital Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche - Schneider kritisiert Anonymität im Internet
07.04.2012
06.04.2012
Digital Streit um Nutzungsentgelte - Kabel Deutschland verklagt Telekom
06.04.2012