Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Hacker kapern Nordkoreas Internet-Angebote
Nachrichten Digital Hacker kapern Nordkoreas Internet-Angebote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 05.04.2013
Kim mit Schweinsnase bei Flickr: Aktivisten der Hacker-Bewegung Anonymous haben sich zu Angriffen auf nordkoreanische Internet-Angebote bekannt.
Kim mit Schweinsnase bei Flickr: Aktivisten der Hacker-Bewegung Anonymous haben sich zu Angriffen auf nordkoreanische Internet-Angebote bekannt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Die nordkoreanische Regierung wird zunehmend zur Bedrohung von Frieden und Freiheit“, hieß es in einer am Donnerstag verbreiteten Erklärung im Namen von Anonymous. Die Regierung Nordkoreas wurde darin aufgefordert, keine Atombomben mehr zu bauen und die Drohungen mit ihrem Einsatz einzustellen. Die Hacker forderten außerdem den Rücktritt von Staatschef Kim Jong Un, eine freie und direkte Demokratie in Nordkorea sowie unzensierten Internetzugang für alle Bürger. Als eigene „Demonstration der Macht“ schrieben sie an Kim Jong Un gerichtet: „Wir sind in euren Intranets. Wir sind in euren Mail-Servern. Wir sind in euren Web-Servern.“

dpa

Mehr zum Thema

Nordkorea setzt weiter auf Provokation: Der kommunistische Staat, der zuletzt mit einem Angriff auf den Süden und die USA sowie einem Atomschlag drohte, legte am Freitag mehreren Ländern den Abzug ihrer Diplomaten aus der Hauptstadt Pjöngjang nahe.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.04.2013

Nordkorea hat der Bundesregierung nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa empfohlen, die deutsche Botschaft in Pjöngjang zu räumen. Ähnliche Schreiben gingen auch an andere Länder wie zum Beispiel Russland.

05.04.2013

Pjöngjang droht mit einem Atomschlag gegen die USA. Experten bezweifeln, dass das Regime dazu überhaupt in der Lage ist. UN-Chef Ban mahnt seine Landsleute im Norden vor weiterer Eskalation.

05.04.2013