Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Digital Daten von 800.000 Telefonkunden gestohlen
Nachrichten Digital Daten von 800.000 Telefonkunden gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 03.02.2014
Auch französische Telefonkunden sind vor Phishing-Attacken nicht gefeit. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Paris

PCinpact hatte das Datenleck entdeckt. Bei dem Hackerangriff am 16. Januar seien persönliche Informationen wie Namen, Adressen, E-Mail-Adressen, Mobil- und Festnetznummern gestohlen worden, erklärte Orange.

Passwörter seien nicht betroffen. Orange ist der größte Telefonanbieter in Frankreich. Nach Berechnung von PCinpact waren knapp drei Prozent der Orange-Kunden Opfer der Attacke. Diese könnten jetzt von Phishing-Angriffen betroffen sein.

Dabei versuchen Kriminelle, mit gefälschten Mails oder Internetseiten sensible Daten wie Passwörter abzugreifen.

dpa

Mehr zum Thema

Nach den Warnungen über millionenfach geknackte E-Mail-Konten überschwemmten Internet-Anwender die Seite mit dem Sicherheitscheck der Bundesbehörde. Am Tag zwei hielt das Angebot dem Ansturm weitgehend stand.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.02.2014

Von dem millionenfachen Klau von Online-Zugangsdaten sind nach einem „Spiegel“-Bericht auch der Bundestag und alle Bundesministerien betroffen gewesen.

02.02.2014

Nach den Schreckensnachrichten über Abhöraktivitäten amerikanischer und britischer Geheimdienste rüsten die Spitzen der deutschen Behörden auf. Der Anbieter des „Merkel-Phones“ verkauft binnen drei Monaten mehr als 2000 Spezialhandys an den Bund - Tendenz steigend.

28.01.2014
01.02.2014
31.01.2014